Hauptmenü öffnen
Heather Mills

Heather Anne Mills (* 12. Januar 1968 in Aldershot, Vereinigtes Königreich) ist ein ehemaliges Model und ehemalige Ehefrau von Paul McCartney.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Heather Mills wurde 1993 von einem Polizeimotorrad angefahren und verlor dabei den linken Unterschenkel. Sie engagiert sich seitdem für verschiedene wohltätige Zwecke, vor allem für die (oft ebenfalls beinamputierten) Opfer von Landminen, und hat mehrere Bücher geschrieben. Gemeinsam mit Paul McCartney veröffentlichte sie eine Musik-CD, deren Einnahmen wohltätigen Zwecken zugutekamen.

Heather Mills heiratete Paul McCartney am 11. Juni 2002. Am 28. Oktober 2003 wurde die gemeinsame Tochter Beatrice Milly geboren. Am 17. Mai 2006 gab McCartney die Trennung bekannt. Am 17. März 2008 wurde das Paar geschieden. Die Scheidung erregte großes Medieninteresse. Als Streitpunkte galten das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter und eine nicht durch einen Ehevertrag geregelte Abfindung für Heather Mills. Das Oberste Gericht in London habe am 17. März 2008 zu ihren Gunsten eine Abfindung in Höhe von 32 Millionen Euro festgelegt, so Heather Mills in einer Pressekonferenz. Weitere Einzelheiten wurden aus der nicht öffentlichen Gerichtsverhandlung nicht bekannt. Wenn die Angaben stimmen, wäre dies die bisher „teuerste“ Scheidung im Vereinigten Königreich.[1] Nach neueren Quellen erhielt sie tatsächlich Vermögenswerte in Höhe von 23,4 Millionen Pfund vom Gericht unter Vorsitz von Justice Bennett zugesprochen, davon 16,5 Millionen Pfund in bar, der Rest in Immobilienwerten plus einer jährlichen Zahlung von 35.000 Pfund für den Unterhalt der gemeinsamen Tochter Beatrice.[2]

Nach Medienberichten trainierte Mills seit 2010 in Kärnten für eine Teilnahme bei den Winter-Paralympics 2014 im Skifahren. Am 11. Mai 2011 stürzte sie beim Training auf dem Mölltaler Gletscher und brach sich das rechte Schulterblatt.[3] Am 12. Februar 2012 siegte sie im Super-G-Rennen in Innerkrems.[4] Mills erreicht auf Skiern eine Geschwindigkeit von 166 Kilometern pro Stunde.[5]

Werke als AutorinBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spiegel-Online Bericht zur Scheidung, aufgerufen am 17. März 2008.
  2. Philip Norman: Paul McCartney. Piper Verlag, München 2018, ISBN 978-3-492-31359-9, S. 920.
  3. ORF.at: Heather Mills beim Skifahren verunglückt (12. Mai 2011).
  4. Heather Mills wins Austrian ski race despite fractured shoulder and broken thumb. mirror.co.uk, 12. Februar 2012.
  5. tz.de: Trotz Prothese: Heather Mills 160 km/h schnell, abgerufen am 7. April 2015.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Heather Mills – Sammlung von Bildern