Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Als Hauptgleise bezeichnet man in Bahnhöfen Gleise, welche sicherungstechnisch durch Zugfahrten benutzt werden dürfen. Außer beim Zugleitbetrieb werden Hauptgleise durch Hauptsignale oder ETCS-Halt-Tafeln begrenzt. In der Schweiz sind Hauptgleise als Bahnhofgleise, in die signalmäßig ein- und ausgefahren werden kann, definiert.

Auf Hauptgleisen können wie auf Nebengleisen auch Rangierfahrten (in Österreich: Verschubfahrt) verkehren, für die zusätzliche Sperrsignale oder Wartezeichen aufgestellt sein können.

Hauptgleise werden in durchgehende Hauptgleise und (nicht durchgehende) Hauptgleise unterteilt. Durchgehende Hauptgleise sind die Hauptgleise der freien Strecke und ihre Fortsetzung in den Bahnhöfen.[1]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fahrdienstvorschrift der DB Netz Netzzugangsrelevantes Regelwerk der DB Netz AG. Abgerufen am 7. Februar 2016.