Hardward von Minden

Bischof von Minden

Hardward († 16. September 853 in Minden[1]) war der zweite Bischof von Minden von 813 bis 853.

Der Name Hardward kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet der starke Hüter[2]. Bei seiner Arbeit wurde er unterstützt vom als heilig verehrten Diakon Meimelph; sein Gedenktag ist der 1. November[3]. Bischof Hardward wird – ebenso wie Diakon Meimelph – als Heiliger verehrt. Der Gedenktag des Bischofs ist der 13. April[2].

Er weist die längste Amtszeit aller Mindener Bischöfe auf.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ekkart Sauser: MEIMELPH, Diakon in Minden. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 23, Bautz, Nordhausen 2004, ISBN 3-88309-155-3, Sp. 967. am 15. August 2006
  2. a b Ökumenisches Heiligenlexikon Hardward http://www.heiligenlexikon.de/BiographienH/Hardward_von_Minden.html am 15. August 2006
  3. Ökumenisches Heiligenlexikon Meimelph http://www.heiligenlexikon.de/BiographienM/Meimelph_von_Minden.html am 14. Oktober 2006
VorgängerAmtNachfolger
ErkanbertBischof von Minden
813–853
Theoderich