Hauptmenü öffnen

Harald Tscherne

deutscher Unfallchirurg und Hochschullehrer

Harald Tscherne (* 20. Mai 1933 in Graz) ist ein österreichischer Unfallchirurg und Emeritus.

Inhaltsverzeichnis

WirkenBearbeiten

Tscherne durchlief die chirurgische Ausbildung bei Maurice Edmond Müller und am LKH-Universitätsklinikum Graz. Die Medizinische Hochschule Hannover berief ihn 1970 auf den Lehrstuhl für Traumatologie. Als erster erkannte er die Bedeutung des Rettungsdienstes, dessen Aufbau mit Hubschraubern er maßgeblich betrieb. Wie kein anderer widmete er sich der Biometrie von Polytrauma und Weichteilschaden. Er brachte die neue Klinik zu weltweitem Ansehen. Aus ihr gingen zahlreiche Klinikdirektoren und Chefärzte hervor.

Tscherne ist Autor oder Herausgeber von 24 Lehrbüchern. Die United States National Library of Medicine verzeichnet 448 Publikationen.

EhrungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Richard A. Brand, Hans-Christoph Pape: Biographical Sketch: Harald Tscherne, MD (1933–Present). In: Clinical Orthopedics and Related Research. Bd. 471 (2013), H. 9, S. 2753 f., DOI:10.1007/s11999-013-3011-x (Abstract).

WeblinksBearbeiten