Hauptmenü öffnen

Die Hêza Parastina Êzîdxan (HPÊ, arabisch قوة حماية ايزيدخان Quwwat Ḥimāyat Ezidchān, deutsch Verteidigungskraft Ezidikhans) ist eine jesidische Bürgerwehr, die unter dem Eindruck der Sommeroffensive 2014 der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) von Heydar Schescho gegründet wurde.[1] Im gleichen Zeitraum wurde von den YPG eine zweite Bürgerwehr, die Yekîneyên Berxwedana Şingal (YBŞ), initiiert.

Hêza Parastina Êzîdxan
Aufstellung 2014
Land Irak (Ezidikhan)
Herkunft der Soldaten Sindschar
Schlachten Schlacht um Scharaf ad-Din
Oberbefehlshaber
Begründer und Oberkommandeur Heydar Schescho
Kommandeur Şêx Dawid Cindi, Qasim Pîr Avdo
Insignien
Flagge Ezidxan Flag.png
Jesidischer HPÊ-Kämpfer in Sindschar (2016)

Im November 2015 hat sich die Hêza Parastina Şingal in Hêza Parastina Êzîdxanê (HPÊ, deutsch Verteidigungskraft Ezidkhans) umbenannt.[2][3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Frankfurter Allgemeine Zeitung: Die Angst der Yeziden im Sindschar-Gebirge, abgerufen am 8. September 2014
  2. Şingal und der IS: Der jihadistische Genozid an den Êzîdî und die Folgen. (PDF) In: LeEZA (Liga für emanzipatorische Entwicklungszusammenarbeit). 1. August 2016, S. 6, abgerufen am 22. Februar 2019.
  3. Barzanis Niederlage in Sindschar – derStandard.at. Abgerufen am 22. Februar 2019 (österreichisches Deutsch).