Gwasjugi

Dorf in Rajon imeni Laso, Russland

Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/Daten

Dorf
Gwasjugi
Гвасюги
Föderationskreis Ferner Osten
Region Chabarowsk
Rajon Laso
Bevölkerung 251 Einwohner
(Stand: 2011)
Zeitzone UTC+10
Telefonvorwahl (+7) 42154
Postleitzahl 682933
Kfz-Kennzeichen 27
OKATO 08 224 000 027
Geographische Lage
Koordinaten 47° 40′ N, 136° 11′ OKoordinaten: 47° 40′ 13″ N, 136° 10′ 55″ O
Gwasjugi (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Gwasjugi (Region Chabarowsk)
Red pog.svg
Lage in der Region Chabarowsk‎

Gwasjugi (russisch Гвасюги) ist ein Dorf in der russischen Region Chabarowsk mit 251 Einwohnern (Stand 2011).[1]

Gwasjugi liegt am mittleren Lauf des Flusses Chor und ist eine überwiegend von Angehörigen des Tungusenvolks der Udehe bewohnter Ort. Von den etwa 1700 Udehe in Russland leben um 200 in Gwasjugi. Das Dorf ist jedoch keine traditionelle Udehe-Siedlung. Ursprünglich lebten diese im Bereich der Mündung des Flusses Sukpai in den Chor und wurden dann in Gwasjugi angesiedelt.

2003 wurde in Gwasjugi das ethnokulturelle Touristenzentrum Solnze (deutsch Sonne) errichtet. Dieses besteht aus einem Freilichtmuseum und einer Veranstaltungshalle, in der folkloristische Vorstellungen stattfinden.

LiteraturBearbeiten

  • Aleksandr Judin (Hrsg.): Chabarovskij kraj (Putevoditel' "Pti fjute"). Moskva: Avangard, 2007. ISBN 978-5-86394-281-0

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einwohnerzahlen zum 1. Januar 2011 (Memento des Originals vom 26. April 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/habstat.gks.ru, Berechnung der Statistikbehörde der Region Chabarowsk