Hauptmenü öffnen

Gustav Siegfried 1

britischer Hörfunksender

Gustav Siegfried 1 war der Deckname eines britischen Propagandasenders, der neben dem Soldatensender Calais einer der bekanntesten Tarnsender des Zweiten Weltkrieges war.

Er sendete vom 23. Mai 1941 bis 18. November 1943 auf Kurzwelle. Insgesamt wurden 693 Sendungen in deutscher Sprache ausgestrahlt. Der Sender gab sich als Organ einer deutschen Widerstandsgruppe, einer „patriotischen Opposition“ aus.

Journalist Sefton Delmer

Betreiber war Sefton Delmer, ein in Deutschland geborener britischer Journalist und seit 1928 prominenter Korrespondent des Daily Express. Im Polenfeldzug und Frankreichfeldzug war er dessen Kriegsberichterstatter. Von 1941 bis 1945 leitete er im Auftrag des Foreign Office die Organisation und Leitung der britischen Kriegspropaganda den Achsenmächten gegenüber.

LiteraturBearbeiten

  • Christian Zentner (Hrsg.): Der Zweite Weltkrieg. Ein Lexikon. Tosa, Wien 2003, ISBN 3-85492-818-1.
  • Conrad Pütter: Rundfunk gegen das „Dritte Reich“. Deutsch-sprachige Rundfunkaktivitäten im Exil 1933–1945. Ein Handbuch (= Rundfunkstudien. Bd. 3). Saur, München u. a. 1986, ISBN 3-598-10470-7.
  • Erich Kästner: Das blaue Buch (= Marbacher Magazin. 111/112). Herausgegeben von Ulrich von Bülow und Silke Becker. Aus der Gabelsberger'schen Kurzschrift übertragen von Herbert Tauer. Deutsche Schillergesellschaft, Marbach am Neckar 2006, ISBN 3-937384-20-0, Eintrag vom 26. Juli 1941.