Guericke (Mondkrater)

Mondkrater
Guericke
AS16-M-1685.jpg
Guericke (unten rechts; Aufnahme von Apollo 16)
Guericke (Mond Äquatorregion)
Guericke
Position 11,58° S, 14,18° WKoordinaten: 11° 34′ 48″ S, 14° 10′ 48″ W
Durchmesser 61 km
Tiefe 740 m[1]
Kartenblatt 76 (PDF)
Benannt nach Otto von Guericke (1602–1686)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

60.75

Guericke ist ein Einschlagkrater auf der Mondvorderseite im Norden des Mare Nubium, südöstlich des Kraters Parry und westlich von Davy. Der Krater ist sehr stark erodiert, das Innere von Lava überflutet, mit mehreren Öffnungen im Kraterwall.

Liste der Nebenkrater von Guericke
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 11,17° S, 17,34° W 5 km [1]
B 14,6° S, 15,35° W 15 km [2]
C Umbenannt in Kundt
D 12,02° S, 14,69° W 7 km [3]
E 10,04° S, 12,12° W 4 km [4]
F 12,29° S, 15,36° W 21 km [5]
G 14,03° S, 15,07° W 5 km [6]
H 12,47° S, 14,34° W 5 km [7]
J 10,64° S, 13,47° W 7 km [8]
K 15,15° S, 13,37° W 3 km [9]
M 12,94° S, 12,52° W 2 km [10]
N 12,56° S, 9,98° W 3 km [11]
P 15,08° S, 14,76° W 3 km [12]
S 10,37° S, 13,44° W 10 km [13]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem deutschen Physiker Otto von Guericke offiziell benannt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.