Gravesend

Hafenstadt im Verwaltungsbezirk Kent, England

Gravesend ist eine Hafenstadt in Kent in England am Südufer der Themse mit etwa 55.500 Einwohnern (Stand 2011). Sie ist Verwaltungssitz des Borough of Gravesham.

Gravesend
Koordinaten 51° 27′ N, 0° 22′ OKoordinaten: 51° 27′ N, 0° 22′ O
OS National Grid TQ647740
Gravesend (England)
Gravesend (51° 26′ 32,28″ N, 0° 22′ 10,63″O)
Gravesend
Traditionelle Grafschaft Kent
Einwohner 55.467 (Stand: 2011)
Verwaltung
Post town GRAVESEND
Postleitzahlen­abschnitt DA11–DA12
Vorwahl 01474
Landesteil England
Region South East England
District Borough of Gravesham
Civil Parish unparished area
Britisches Parlament Gravesham
Website: www.visitgravesend.co.uk
Georgskirche in Gravesend

OrtsnameBearbeiten

Der Ortsname leitet sich vom englischen grove (Wald) und end (Ende) ab.[1] Im Domesday Book (1086) heißt das Dorf jedoch Gravesham (Heim des Grafen).

GeschichteBearbeiten

Gravesend entwickelte sich dank seiner günstiger Lage zwischen der Themse im Norden und der Watling Street im Süden. 1268 verlieh König Heinrich III. dem Ort das Marktrecht.[2] 1380 wurde Gravesend von der Flotte des Königreichs Kastilien angegriffen und von den kastilischen Seeleuten eingenommen, geplündert und niedergebrannt.[3] Seit dem 15. Jahrhundert konnten Passagiere von Gravesend aus mit dem Schiff nach London gelangen und sich so die beschwerliche Reise über Land ersparen. 1562 verlieh Königin Elisabeth I. Gravesend das Stadtrecht.[4]

Im 19. Jahrhundert erfasste und veränderte die Industrialisierung die Stadt. Es entstanden Fabriken zur Herstellung von Papier, Zement und Gummiprodukten.

1937 übernahm der RAF Fighter Command einen zivilen Flugplatz 4 Kilometer südwestlich der Stadtmitte, der fortan „RAF Gravesend“ genannt wurde. Dort waren im Zweiten Weltkrieg neun Fliegerstaffeln stationiert, deren Bomber Frankreich und Deutschland angriffen.

VerkehrBearbeiten

Die Fähre Gravesend–Tilbury über die Themse stellt eine Verbindung mit Essex her. Zur Unterstützung des Schiffsverkehrs auf der Themse verfügt Gravesend über eine Lotsenstation.

PersönlichkeitenBearbeiten

Töchter und Söhne der StadtBearbeiten

Mit Gravesend verbundenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Robert Peirce Cruden: The History of the town of Gravesend in the county of Kent and of the port of London. Pickering, London 1843.
  • Alexander John Philip: A History of Gravesend and Its Surroundings, from Prehistoric Times. Wraysbury 1954.

WeblinksBearbeiten

Commons: Gravesend – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Judith Glover: The Place Names of Kent. Meresborough Books, Kent 1982, ISBN 0-905270-61-4 (Nachdr. d. Ausg. Batsford 1976).
  2. William Miller: Jottings of Kent, being a series of historical, ecclesiastical, topographical, and statistical sketches. Thomas Hall, Gravesend, 3. Aufl. 1871, S. 41.
  3. Barbara Tuchman: Der ferne Spiegel. Das dramatische 14. Jahrhundert. Claassen, Düsseldorf 1980, ISBN 3-546-49187-4, S. 317.
  4. Robert Peirce Cruden: The History of the town of Gravesend in the county of Kent and of the port of London. Pickering, London 1843, S. 189.