Hauptmenü öffnen

Die Grasski-Europameisterschaft war ein Sportereignis, bei dem in verschiedenen Rennen die Europameister in den Disziplinen des Grasskisports ermittelt wurden. Die erste Europameisterschaft fand im Jahr 1976 statt. Bis 1978 wurde sie jährlich veranstaltet, danach fand sie alle zwei Jahre abwechselnd mit der Grasski-Weltmeisterschaft statt, bis ab 1997 nur noch die Weltmeisterschaft ausgetragen wurde. Von Beginn an wurden die Europameister in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Kombination gekürt, ab 1988 auch jene im Super-G.

MedaillengewinnerBearbeiten

Die folgenden Tabellen bieten eine Übersicht aller Medaillengewinner bei den Grasski-Europameisterschaften:

HerrenBearbeiten

SlalomBearbeiten

Jahr Gold Silber Bronze
1976 Schweiz  Hans Auer Osterreich  Sepp Maierhofer Osterreich  Oswald Adlassnig
1977 Deutschland  Walter Zimmer Deutschland  Rainer Lux Deutschland  Peter Betz
1978 Deutschland  Herfried Langer Italien  Roman Erlacher Deutschland  Peter Betz
1980 Schweiz  Erwin Gansner Schweiz  Richi Christen Osterreich  Ferdinand Trinker
1982 Schweiz  Richi Christen Deutschland  Robert Kobler Deutschland  Walter Zimmer
1984 Schweiz  Richi Christen Deutschland  Vincent Riewe Schweiz  Erwin Gansner
1986 Deutschland  Uwe Kalliwoda Schweiz  Richi Christen Osterreich  Klaus Spinka
1988 Deutschland  Rainer Großmann Schweiz  Richi Christen Osterreich  Klaus Spinka
1990 Osterreich  Marcus Peschek Italien  Oscar Bazzi Italien  Martin Messner
1992 Osterreich  Marcus Peschek Osterreich  Kurt Schweinberger Deutschland  Christian Ring
1994 Osterreich  Christian Balek Osterreich  Richard Höllbacher Deutschland  Christian Ring
1996 Osterreich  Christian Balek Osterreich  Richard Höllbacher Italien  Juri Donini

RiesenslalomBearbeiten

Jahr Gold Silber Bronze
1976 Deutschland  Rainer Lux Italien  Franz Kaiser Schweiz  Erwin Gansner
1977 Deutschland  Vincent Riewe Italien  Franz Kaiser Deutschland  Herfried Langer
1978 Italien  Franz Kaiser Deutschland  Walter Zimmer Schweiz  Erwin Gansner
1980 Schweiz  Erwin Gansner Osterreich  Ferdinand Trinker Deutschland  Peter Betz
1982 Schweiz  Bruno Länzlinger Schweiz  Erwin Gansner Deutschland  Rainer Großmann
1984 Italien  Hermann Ellemunt Schweiz  Richi Christen Schweiz  Erwin Gansner
1986 Schweiz  Richi Christen Osterreich  Klaus Spinka Schweiz  Erwin Gansner
1988 Deutschland  Rainer Großmann Osterreich  Marcus Peschek Osterreich  Werner Fagerer
1990 Deutschland  Rainer Großmann Italien  Martin Messner Italien  Oscar Bazzi
1992 Osterreich  Werner Fagerer Deutschland  Götz Scheffler Italien  Oscar Bazzi
1994 Osterreich  Marcus Peschek Osterreich  Richard Höllbacher Osterreich  Klaus Spinka
1996 Italien  Fausto Cerentin Deutschland  Christian Ring Osterreich  Werner Fagerer

Super-GBearbeiten

Jahr Gold Silber Bronze
1988 Deutschland  Rainer Großmann Schweiz  Erwin Gansner
Osterreich  Marcus Peschek
1990 Osterreich  Marcus Peschek Italien  Martin Messner Deutschland  Rainer Großmann
1992 Deutschland  Götz Scheffler Osterreich  Marcus Peschek Osterreich  Hannes Sanz
1994 Osterreich  Marcus Peschek Osterreich  Klaus Spinka Osterreich  Hans Eckler
1996 Italien  Fausto Cerentin Tschechien  Michal Mačát Deutschland  Christian Ring

KombinationBearbeiten

Jahr Gold Silber Bronze
1976 Schweiz  Hans Auer Deutschland  Rainer Lux Italien  Konrad Prantl
1977 Deutschland  Herfried Langer Deutschland  Walter Zimmer Deutschland  Josef Kobler
1978 Deutschland  Herfried Langer Italien  Roman Erlacher Deutschland  Walter Zimmer
1980 Schweiz  Erwin Gansner Osterreich  Ferdinand Trinker Schweiz  Richi Christen
1982 Schweiz  Richi Christen Deutschland  Robert Kobler Deutschland  Walter Zimmer
1984 Schweiz  Richi Christen Schweiz  Erwin Gansner Deutschland  Rainer Großmann
1986 Schweiz  Richi Christen Osterreich  Klaus Spinka Deutschland  Klaus Kalliwoda
1988 Deutschland  Rainer Großmann Osterreich  Marcus Peschek Schweiz  Richi Christen
1990 Italien  Martin Messner Italien  Oscar Bazzi Italien  Dario Rolt
1992 Osterreich  Marcus Peschek Osterreich  Thomas Schretzmayer Osterreich  Klaus Spinka
1994 Osterreich  Christian Balek Osterreich  Werner Fagerer Tschechien  Michal Mačát
1996 Italien  Fausto Cerentin Italien  Juri Donini Tschechien  Michal Mačát

DamenBearbeiten

SlalomBearbeiten

Jahr Gold Silber Bronze
1976 Deutschland  Christine Frey Deutschland  Karin Winter Frankreich  Françoise Marchand
1977 Deutschland  Karin Winter Deutschland  Monika Single Deutschland  Bettina Dongus
1978 Deutschland  Karin Winter Deutschland  Bettina Dongus Osterreich  Ingrid Hirschhofer
1980 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Frankreich  Carole Petitjean Deutschland  Bettina Dongus
1982 Deutschland  Bettina Kastl Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Bettina Dongus
1984 Italien  Cinzia Valt Deutschland  Bettina Kastl Osterreich  Ingrid Hirschhofer
1986 Italien  Cinzia Valt Osterreich  Ingrid Hirschhofer Osterreich  Gabi Pimper
1988 Deutschland  Katja Krey Osterreich  Ingrid Hirschhofer Frankreich  Carole Petitjean
1990 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Katja Krey Frankreich  Carole Petitjean
1992 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Sandra Pohl Italien  Katja Magni
1994 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Italien  Paola Bazzi Deutschland  Sabine Hengelage
1996 Osterreich  Bettina Schweighofer Schweiz  Erika Bircher Italien  Alessandra Sartori

RiesenslalomBearbeiten

Jahr Gold Silber Bronze
1976 Frankreich  Françoise Marchand Schweiz  Maria Kuoni Osterreich  Ingrid Hirschhofer
1977 Deutschland  Daniela Wappes Deutschland  Monika Single Deutschland  Bettina Dongus
1978 Deutschland  Brigitte Single Deutschland  Bettina Dongus Deutschland  Susanne Braun
1980 Schweiz  Giselle Pedimina Osterreich  Ingrid Hirschhofer Osterreich  Gabi Wölfl
1982 Deutschland  Heike Kempter Deutschland  Bettina Kastl Deutschland  Karin Müller
1984 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Osterreich  Claudia Otratowitz Osterreich  Karin Hartmann
1986 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Italien  Cinzia Valt Deutschland  Martina Bauknecht
1988 Deutschland  Martina Bauknecht Deutschland  Katja Krey Osterreich  Ingrid Hirschhofer
1990 Deutschland  Katja Krey Frankreich  Carole Petitjean Osterreich  Sigrid Schweinberger
1992 Deutschland  Sandra Pohl Osterreich  Ingrid Hirschhofer Italien  Cristina Mauri
1994 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Osterreich  Bettina Schweighofer Italien  Paola Bazzi
1996 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Osterreich  Bettina Schweighofer Schweiz  Claudia Däpp

Super-GBearbeiten

Jahr Gold Silber Bronze
1988 Deutschland  Martina Bauknecht Deutschland  Katja Krey Osterreich  Ingrid Hirschhofer
1990 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Katja Krey Italien  Cristina Grimalda
1992 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Sandra Pohl Italien  Cristina Mauri
1994 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Tanja Bernhardt Schweiz  Erika Bircher
1996 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Osterreich  Bettina Schweighofer Italien  Daniela Busin

KombinationBearbeiten

Jahr Gold Silber Bronze
1976 Frankreich  Françoise Marchand Schweiz  Maria Kuoni Deutschland  Karin Winter
1977 Deutschland  Karin Winter Deutschland  Monika Single Deutschland  Bettina Dongus
1978 Deutschland  Bettina Dongus Osterreich  Ingrid Hirschhofer Frankreich  Carole Petitjean
1980 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Bettina Dongus Frankreich  Carole Petitjean
1982 Deutschland  Bettina Kastl Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Bettina Dongus
1984 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Bettina Kastl Osterreich  Claudia Otratowitz
1986 Italien  Cinzia Valt Osterreich  Ingrid Hirschhofer Osterreich  Gabi Pimper
1988 Deutschland  Katja Krey Osterreich  Ingrid Hirschhofer Frankreich  Carole Petitjean
1990 Deutschland  Katja Krey Frankreich  Carole Petitjean Deutschland  Sandra Pohl
1992 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Deutschland  Sandra Pohl Osterreich  Sigrid Schweinberger
1994 Osterreich  Ingrid Hirschhofer Italien  Paola Bazzi Deutschland  Tanja Bernhardt
1996 Osterreich  Bettina Schweighofer Schweiz  Erika Bircher Italien  Daniela Busin

StatistikBearbeiten

Ewiger MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland  Deutschland 30 27 28 85
2 Osterreich  Österreich 28 29 22 79
3 Schweiz  Schweiz 13 11 9 33
4 Italien  Italien 9 12 14 35
5 Frankreich  Frankreich 2 3 6 11
6 Tschechien  Tschechien 1 2 3

Die EuropameisterBearbeiten

Die mit Abstand erfolgreichste Grasskiläuferin der zwölf ausgetragenen Europameisterschaften war Ingrid Hirschhofer aus Österreich. Sie gewann in einem Zeitraum von 20 Jahren 16 Gold-, 9 Silber- und 5 Bronzemedaillen. An zweiter Stelle im Medaillenspiegel liegt die Deutsche Katja Krey, die in den Jahren 1988 und 1990 bei zwei Europameisterschaften 4 Gold- und 4 Silbermedaillen gewann.

Bei den Herren war der Schweizer Richi Christen am erfolgreichsten. Er gewann von 1980 bis 1988 6 Gold-, 4 Silber- und 2 Bronzemedaillen. Knapp dahinter liegt Marcus Peschek aus Österreich. Er holte von 1988 bis 1994 ebenfalls 6 Gold- und 4 Silbermedaillen, aber keine Bronzemedaille.

Die folgenden Tabellen zeigen alle Grasskiläufer und -läuferinnen, die mindestens einen Europameistertitel erringen konnten:

HerrenBearbeiten

Platz Name Land Von Bis Gold Silber Bronze Gesamt
1 Richi Christen Schweiz  Schweiz 1980 1988 6 4 2 12
2 Marcus Peschek Osterreich  Österreich 1988 1994 6 4 0 10
3 Rainer Großmann Deutschland  Deutschland 1982 1990 5 0 3 8
4 Erwin Gansner Schweiz  Schweiz 1976 1988 3 3 5 11
5 Herfried Langer Deutschland  Deutschland 1977 1978 3 0 1 4
6 Christian Balek Osterreich  Österreich 1994 1996 3 0 0 3
6 Fausto Cerentin Italien  Italien 1996 1996 3 0 0 3
8 Hans Auer Schweiz  Schweiz 1976 1976 2 0 0 2
9 Walter Zimmer Deutschland  Deutschland 1977 1982 1 2 3 6
10 Martin Messner Italien  Italien 1990 1990 1 2 1 4
11 Rainer Lux Deutschland  Deutschland 1976 1977 1 2 0 3
11 Franz Kaiser Italien  Italien 1976 1978 1 2 0 3
13 Werner Fagerer Osterreich  Österreich 1988 1996 1 1 2 4
14 Vincent Riewe Deutschland  Deutschland 1977 1984 1 1 0 2
14 Götz Scheffler Deutschland  Deutschland 1992 1992 1 1 0 2
16 Bruno Länzlinger Schweiz  Schweiz 1982 1982 1 0 0 1
16 Hermann Ellemunt Italien  Italien 1984 1984 1 0 0 1
16 Uwe Kalliwoda Deutschland  Deutschland 1986 1986 1 0 0 1

DamenBearbeiten

Platz Name Land Von Bis Gold Silber Bronze Gesamt
1 Ingrid Hirschhofer Osterreich  Österreich 1976 1996 16 9 5 30
2 Katja Krey Deutschland  Deutschland 1988 1990 4 4 0 8
3 Karin Winter Deutschland  Deutschland 1976 1978 3 1 1 5
4 Cinzia Valt Italien  Italien 1984 1986 3 1 0 4
5 Bettina Kastl Deutschland  Deutschland 1982 1984 2 3 0 5
5 Bettina Schweighofer Osterreich  Österreich 1994 1996 2 3 0 5
7 Françoise Marchand Frankreich  Frankreich 1976 1976 2 1 0 3
7 Martina Bauknecht Deutschland  Deutschland 1986 1988 2 1 0 3
9 Bettina Dongus Deutschland  Deutschland 1977 1982 1 3 6 10
10 Sandra Pohl Deutschland  Deutschland 1990 1992 1 3 1 5
11 Christine Frey Deutschland  Deutschland 1976 1976 1 0 0 1
11 Daniela Wappes Deutschland  Deutschland 1977 1977 1 0 0 1
11 Brigitte Single Deutschland  Deutschland 1978 1978 1 0 0 1
11 Giselle Pedimina Schweiz  Schweiz 1980 1980 1 0 0 1
11 Heike Kempter Deutschland  Deutschland 1982 1982 1 0 0 1

BelegeBearbeiten

  • Übersichten aller Medaillengewinner auf sports123.com, zuletzt abgerufen am 15. Mai 2011 (Weblinks nicht mehr abrufbar).