Hauptmenü öffnen

Grand établissement (deutsch „Große Einrichtung“) ist eine verwaltungsrechtliche Bezeichnung aus der französischen Hochschullandschaft. Es handelt sich dabei um eine Art von staatlichen Einrichtungen zur Hochschulbildung und Forschung.

Rechtliche EinbettungBearbeiten

Das französische Bildungsgesetz (Code de l’éducation[1]) definiert im siebten Buch (Les établissements d’enseignement supérieur) die Hochschuleinrichtungen. Darin sind die Grands établissements ein Typus der sogenannten „öffentlichen Einrichtungen mit wissenschaftlichem, kulturellem und berufsbildendem Charakter“ (EPSCP):

  1. Établissements publics à caractère scientifique, culturel et professionnel (EPSCP)
  2. Einrichtungen zur Lehrerausbildung
    • Instituts universitaires de formation des maîtres (IUFM) ~Pädagogische Hochschulen
  3. Private Hochschuleinrichtungen
  4. Établissements d’enseignement supérieur à caractère administratif, z. B. Écoles nationales supérieures, Écoles nationales d’ingénieurs, Instituts d’études politiques
  5. Spezialisierte Hochschuleinrichtungen
    • Landwirtschaftliche und veterinärmedizinische Hochschulen
    • Hochschulen für Architektur
    • Handelshochschulen
    • Hochschulen für Bergbau (écoles nationales des mines)
    • Militärhochschulen
    • Hochschulen für Gesundheit und Soziales
    • Hochschulen der Handelsmarine
    • Die nationale Stiftung für Politikwissenschaften (Fondation nationale des sciences politiques)
    • Hochschulen für Musik, Tanz, Theater und Zirkuskünste
    • Hochschulen für bildende Künste

Liste der „grands établissements“Bearbeiten

LiteraturhinweiseBearbeiten