Hauptmenü öffnen
Gillesbach
früher Jellesbach
Gillesbach (Oberlauf)

Gillesbach (Oberlauf)

Daten
Gewässerkennzahl DE: 28224
Lage im Kreis Euskirchen; Eifel, Nordrhein-Westfalen (Deutschland)
Flusssystem Rhein
Abfluss über Urft → Rur → Maas → Hollands Diep → Nordsee
Flussgebietseinheit Maas
Quelle in der Osteifel bei Rüth
50° 27′ 56″ N, 6° 32′ 49″ O
Quellhöhe ca. 580 m ü. NHN[1][2]
Mündung in Urft in die UrftKoordinaten: 50° 30′ 43″ N, 6° 34′ 51″ O
50° 30′ 43″ N, 6° 34′ 51″ O
Mündungshöhe ca. 406 m ü. NHN[1][2]
Höhenunterschied ca. 174 m
Sohlgefälle ca. 26 ‰
Länge 6,6 km[3]
Einzugsgebiet 15,644 km²[3]
Linke Nebenflüsse Fischbach
Rechte Nebenflüsse Marmagener Bach
Gemeinden Rüth, Marmagen, Wahlen, Urft
Gillesbach bei Marmagen

Gillesbach bei Marmagen

Der Gillesbach (früher Jellesbach) im nordrhein-westfälischen Kreis Euskirchen ist ein etwa 6,6 km[3] langer, südlicher und linker Nebenfluss der Urft auf dem Gebiet der Gemeinden Nettersheim und Kall.

Inhaltsverzeichnis

VerlaufBearbeiten

Der Gillesbach entspringt im Osteifelteil Blankenheimer Wald. Die Quelle des gänzlich im Naturpark Hohes Venn-Eifel verlaufenden Bachs liegt im Gemeindegebiet von Kall, 625 m entfernt vom südöstlichen Dorfrand des Krekeler Ortsteils Rüth nahe dem Forsthaus Rüth (584,26 m ü. NHN) an der Bundesstraße 258 auf etwa 580 m Höhe.

Nach etwa 500 m Fließstrecke nimmt der Gillesbach ein weiteres Fließgewässer namens Gillesbach auf, der geschätzt etwa 300 m lang ist. Von dort fließt er nach Nordosten auf der Grenze zwischen Kall und Nettersheim entlang. Nach knapp 2,5 km Fließstrecke nimmt er bei den Ortsteilen Marmagen und Wahlen, zwischen denen er jeweils etwas von den Ortsrändern entfernt verläuft, von links den Fischbach, von wo an er im Osteifelteil Sötenicher Kalkmulde fließt und kurz darauf von rechts den Marmagener Bach auf. Hiernach schwenkt der Bach nach Norden und durchfließt das Naturschutzgebiet Auen und Hänge an Urft und Gillesbach (CDDA-Nr. 344609; 1955 ausgewiesen; 3,72 km² groß)[4] und in seinem Unterlauf entlang dem NSG-Westrand. In diesem Bereich verläuft er, östlich von Steinfeld, etwa entlang der Landesstraße 204.

Schließlich erreicht der Gillesbach den Kaller Ortsteil Urft, wo er direkt nach Unterqueren der Eifelstrecke auf etwa 406 m Höhe in den dort von Osten kommenden Rur-Zufluss Urft bei Fluss-km 23,2[3] mündet.

Einzugsgebiet und ZuflüsseBearbeiten

Das Einzugsgebiet des Gillesbachs ist 15,644 km²[3] groß und entwässert über Urft, Rur, Maas und Hollands Diep in die Nordsee.

Zu den Zuflüssen des Gillesbachs gehören ein ebenfalls Gillesbach genanntes, quellnahes Fließgewässer sowie der linksseitige Fischbach und der rechtsseitige Marmagener Bach.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten