Garam schah, la garam schah

Garam schah, la garam schah (paschtunisch Garam shah lā garam shah „Werde heiß, werde immer heißer“) war von 1978 bis 1992 die Nationalhymne der Demokratischen Republik Afghanistan.

Garam schah, la garam schah
Transkription Garam schah, la garam schah
Alternativer Titel Soroud-e-Melli (persisch
سرود ملی „Nationalhymne“)
Titel auf Deutsch Werde heiß, werde immer heißer
Land Afghanistan Demokratische Republik 1980 Afghanistan
Verwendungszeitraum 1978-unklar (max. 1992)
Text Suleiman Laeq
Melodie Jalīl Ghahlānd
Notenblatt GIF
Audiodateien Instrumental (MP3; 408 kB), MIDI

GeschichteBearbeiten

Nach der Saur-Revolution, mit der in Afghanistan eine kommunistisch ausgerichtete Regierung die Macht übernahm, wurde 1978 von der Regierung Taraki eine neue Nationalhymne angenommen. Der Text hatte den Sozialismus, der nun auch Afghanistan eingeführt wurde, zum Thema.

Wie lange der Nationalhymne in Gebrauch war, ist unklar: Je nach Quelle war sie bis 1987 (formale Abschaffung des Einparteiensystems), 1989 (Abzug der sowjetischen Truppen) oder 1992 (Sturz der Regierung Nadschibullah) in Gebrauch. Danach wurde entweder die vorherige Hymne So Tsche Da Mezaka Asman Wi verwendet oder es gab gar keine Nationalhymne.

Nach der Einnahme Kabuls durch die Mudschaheddin wurde 1992 Qal’a-ye Islam, qalb-e Asiya, ein altes Kampflied, die neue Nationalhymne.

Paschtunischer OriginaltextBearbeiten

تا ا ی مقدس لامارا
ای دا آزادی لامارا
ای دا نکمارغی لامارا

موژ پاتوفانونوکای
پری کرا دا بار لارا
هم دا تورو شپو لارا
هم ده رانای لارا
سرا ده سرباز لارا
پاکا ده رور لارا

TranskriptionBearbeiten

Garam shah lā garam shah
Ta e muquadas lamara
E da-āzādī lamara
E da-nekmarghī lamara.

Muzh patūfānunokē
Prī kra da-barī lāra
Ham da-toro shpo lāra
Ham da-ranāī lāra
Sra da-sarbāzī lāra
Paka da-rorī lāra.

Garam shah lā garam shah
Ta e muquadas lamara
E da-āzādī lamara
E da-nekmarghī lamara.

Dā inqilābī vatan
Os da-kārgarāno de
Dagha da-zmaro mīrās
Os da-bāzgarāno de
Ter-so da-sitam daur
Vār da-mazdūrāno de.

Garam shah lā garam shah
Ta e muquadas lamara
E da-āzādī lamara
E da-nekmarghī lamara.

Muzh pa-nārīvālo-ke
Sola au urūrī ğvārū
Muzhan ziyār istunko-ta
Parākha āzādī ğvārū
Muzh varta dode ğvārū
Kor ğvārū kālī ğvārū.

Deutsche ÜbersetzungBearbeiten

Werde heiß, werde heißer
Du, die heilige Sonne.
Oh Sonne der Freiheit,
Oh Sonne der glücklichen Zukunft.

Wir sind durch den Sturm
An das Ziel des Weges gekommen.
Wir haben die Pfade der Dunkelheit
wie den Weg des Lichtes durchquert.
Die rote Straße des Sieges,
den lauteren Weg der Brüderlichkeit.

Werde heiß, werde heißer
Du, die heilige Sonne.
Oh Sonne der Freiheit,
Oh Sonne der glücklichen Zukunft.

Unser revolutionäres Vaterland
ist nun in den Händen der Werktätigen.
Das Erbe der Löwen
gehört jetzt den Bauern.
Das Zeitalter der Tyrannei ist vorbei,
die Ära der Arbeiter ist gekommen.

Werde heiß, werde heißer
Du, die heilige Sonne.
Oh Sonne der Freiheit,
Oh Sonne der glücklichen Zukunft.

Wir wollen Frieden und Brüderlichkeit
unter den Völkern der Welt.
Wir fordern mehr Freiheit
für Alle, die sich plagen.
Wir wollen Brot für sie,
Wir wollen Häuser und Kleidung.

WeblinksBearbeiten