Günter Krautscheid

deutscher Radrennfahrer und Unternehmer

Günter Krautscheid (* 1942) ist ein Fahrradhersteller und ehemaliger Radrennfahrer aus Bochum.

Leben und WirkenBearbeiten

Günter Krautscheid wurde 1942 in Bochum geboren. Er fuhr von 1953 bis 1966 Radrennen und brachte es dabei bis in die deutsche Amateur-Nationalmannschaft.

KraboBearbeiten

 
Logo der Marke Krabo

Nach seinem Rückzug vom aktiven Radsport bildete er sich zum Schlosser und Schweißer weiter und gründete 1977 im Bochumer Stadtteil Stiepel ein Radsportfachgeschäft, in dem er von Anfang an eigene Fahrradrahmen unter der Marke Krabo (von „Krautscheid Bochum“) fertigte. Die Produktion seiner Rahmenmanufaktur liegt bei etwa 120 Rahmen im Jahr.

Krautscheids Rahmen werden aus Stahl, Aluminium, kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff und Titan gefertigt. Krautscheid fertig Rahmen für den Rennsport und seit einigen Jahren auch hochwertige Trekking- und Reiserahmen. Es werden ausschließlich Rohrsätze der italienischen Firma Columbus verwendet. Fahrräder von Krautscheid sind überregional bekannt, auch prominente ehemalige Profiradfahrer wie Erik Zabel oder Rolf Aldag gehören zur Kundschaft.

Weitere Mitgliedschaften und EngagementsBearbeiten

Er ist Mitbegründer und 1. Vorsitzender des Radsportverein Bochum 1987 e.V. In dieser Funktion setzt er sich für den Radsport in Bochum ein und ist als Organisator des Radrennen des "Großer Preis der CREDITREFORM" mit verantwortlich für das Renngeschehen bei der Veranstaltung.

WeblinksBearbeiten