Hauptmenü öffnen

Gößnitz ist ein Ortsteil der Gemeinde An der Poststraße im sachsen-anhaltischen Burgenlandkreis.

Gößnitz
Koordinaten: 51° 9′ 0″ N, 11° 35′ 56″ O
Höhe: 219 m
Einwohner: 156 (2012)
Eingemeindung: 1. Juli 1950
Eingemeindet nach: Klosterhäseler
Postleitzahl: 06647
Siedlungsstraße in Gößnitz
Siedlungsstraße in Gößnitz
Die Dorfkirche

LageBearbeiten

Gößnitz liegt nordöstlich der Stadt Eckartsberga an der Landesstraße 208 in einem landwirtschaftlich erschlossenen Gebiet unweit südwestlich der Stadt Freyburg (Unstrut).

GeschichteBearbeiten

Das Dorf wurde 1138 erstmals urkundlich erwähnt. Ein Autor fand den 27. Mai 1088 als urkundlich Ersterwähnung.[1] Im Dorf leben 156 Personen. Im 18. Jh. war Friedrich August von Haeseler hier Besitzer des Rittergutes.

NamensherkunftBearbeiten

Der Name Gößnitz leitet sich von gosse nitca aus dem Sorbischen ab und bedeutet Lager im Wald, weil der Ort zur Zeit seiner Anlegung noch mitten im Wald lag.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 344

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gößnitz (An der Poststraße) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien