Hauptmenü öffnen

Fu Hu (chinesisch 福虎,[1] „Glücklicher Tiger“) ist ein Großer Panda (Ailuropoda melanoleuca), der am 23. August 2010 im Tiergarten Schönbrunn in Wien geboren wurde.[2] Er ist nach seinem Bruder Fu Long der europaweit zweite Panda, der auf natürliche Weise in Gefangenschaft gezeugt werden konnte.

Er ist ein Junges der Schönbrunner Pandas Yang Yang und Long Hui[3] und damit der jüngere Bruder des 2007 geborenen Fu Long. Am 13. Dezember wurde er in Anwesenheit seines Paten, des österreichischen Wirtschaftsministers Reinhold Mitterlehner, und des chinesischen Botschafters Shi Mingde offiziell auf diesen Namen getauft,[4] nachdem er sich zuvor in einer Internet-Abstimmung gegen Wei Xing („Freude Wiens“) und Ao Kang („gesunder österreichischer Bub“) durchgesetzt hatte. An der Abstimmung nahmen mehr als 25.000 Personen teil.[5]

Im November 2012 musste Fu Hu Schönbrunn verlassen und an die Pandaforschungsstation Bifengxia in China übergeben werden.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 史明德大使出席维也纳美泉宫动物园熊猫百日命名仪式, Botschaft der Volksrepublik China, 14. Dezember 2010. Abgerufen am 16. Dezember 2010
  2. Panda- Baby Fu Hu wurde getauft, Vienna Online, 13. Dezember 2010. Abgerufen am 16. Dezember 2010
  3. Pandas haben sich gepaart, Tiergarten Schönbrunn, 13. April 2010. Abgerufen am 16. Dezember 2010
  4. Schönbrunn: Eigene Taufe lässt Pandababy kalt, Die Presse, 13. Dezember 2010. Abgerufen am 16. Dezember 2010
  5. Pandababy wird Fu Hu heißen, Tiergarten Schönbrunn, 22. November 2010. Abgerufen am 16. Dezember 2010
  6. Panda Fu Hu auf dem Weg nach China auf ORF-Wien vom 7. November 2012 abgerufen am 7. November 2012