Friedrich Seltendorff

deutscher Architekt

Friedrich Seltendorff (* um 1700 in Halle; † 4. Februar 1778 in Leipzig) war ein bedeutender Baumeister (Maurermeister der Zunft) des Leipziger Barock und Rokoko. Er wurde 1729 Mitglied der Leipziger Maurerinnung.

Bauwerke (u. a.)Bearbeiten

  • Richtersches Gartenhaus in der Gerberstraße (1743/44), 1895 abgerissen
  • Stadtbibliothek im Gewandgässchen, Barockfassade des Gewandhauses (1740/44)
  • Wohnhaus Burgstraße 14 (1744), nicht erhalten
  • Wohnhaus Katharinenstraße 21 (1750)
  • Gohliser Schlösschen (1755/56), Zuschreibung (?),

beide erbaut für den Leipziger Kammerrat Johann Caspar Richter (1708–1770)

LiteraturBearbeiten

  • Wolfgang Hocquél: Leipzig. Baumeister und Bauten. Von der Romanik bis zur Gegenwart. Tourist Verlag, Berlin 1990, S. 248.
  • Nikolaus Pevsner: Leipziger Barock. Die Baukunst der Barockzeit in Leipzig. Jess Verlag, Dresden 1928, (Nachdruck mit Kommentar: E. A. Seemann Leipzig 1990), ISBN 3-363-00457-5.
  • Wolfgang G. Fischer: Gewandhaus und Stadtbibliothek und der Maurermeister Seltendorff. In: Leipziger Jahrbuch 1938.
  • Wolfgang G. Fischer: Vom alten Gewandhaussaale und seinem Fortleben im kleinen Saal des Konzerthauses. In: Leipziger Jahrbuch 1941.

WeblinksBearbeiten