Freiherr-vom-Stein-Plakette (Hessen)

Auszeichnun

Die Freiherr-vom-Stein-Plakette wird vom Land Hessen verliehen. Die Auszeichnung wird durch den Hessischen Minister des Innern an Städte, Gemeinden und Personen verliehen.

AuszeichnungenBearbeiten

Städte und GemeindenBearbeiten

Die Freiherr-vom-Stein-Plakette kann Gemeinden und Städten verliehen werden, die auf ein mindestens 750-jähriges Bestehen zurückblicken und das historische Ereignis im festlichen Rahmen (die Jubiläumszahl muss durch 25 teilbar sein) feiern wollen. Mit Stand vom 29. Juli 2013 kann noch 84 hessischen Gemeinden diese Ehrung zuteilwerden. Die Einzelheiten und Voraussetzungen der Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Plakette an Gemeinden und Städte werden durch den Erlass des Hessischen Ministers des Innern vom 23. Oktober 2006 geregelt.[1]

Neben der nur einmal stattfindenden Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Plakette an Gemeinden kann ihren einzelnen Ortsteilen aus Anlass eines entsprechenden Jubiläums die Freiherr-vom-Stein-Ehrenurkunde verliehen werden. Die Einzelheiten und Voraussetzungen der Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Ehrenurkunde an Ortsteile sind ebenfalls in dem Erlass des Hessischen Ministers des Innern vom 23. Oktober 2006 niedergelegt.[2]

PersonenBearbeiten

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Alleine bis Juli 2006 sind 293 Personen damit ausgezeichnet worden, es fehlen also noch eine ganze Menge hier in der Liste. Daher: Hilf mit die entsprechenden Personen ausfindig zu machen. Vielen Dank.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Aufgrund des Kabinettsbeschlusses vom 15. Mai 1956 wird die Freiherr-vom-Stein-Plakette an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen, die sich im Bereich der Kommunalverwaltung oder der Kommunalpolitik besonders verdient gemacht haben. Bis Juli 2006 sind 293 Personen mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet worden.[3]

Gesicherte Daten:

LiteraturBearbeiten

  • Lars Adler: Die hessische Freiherr-vom-Stein-Plakette. Eine Auszeichnung der Hessischen Landesregierung im kommunalen Bereich. In: Deutsche Gesellschaft für Ordenskunde e.V. (Hrsg.): Orden und Ehrenzeichen. 11. Jahrgang, Nr. 63, Oktober 2009, S. 248–258.
  • Lars Adler: Die hessische Freiherr-vom-Stein-Plakette. In: Nassauische Annalen. Jb. des Vereins für nassauische Altertumskunde u. Geschichtsforschung Bd. 120 (2010), S. 439–457.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Staatsanzeiger 2006 S. 2430
  2. Staatsanzeiger 2006 S. 2430
  3. PDF-Datei der Stadt Darmstadt
  4. https://www.uni-marburg.de/profil/geschichte/ahnen
  5. Frankfurter Allgemeine Zeitung. Nr. 226, 30. September 1971, S. 26.
  6. http://ordensmuseum.de/bundesverdienstorden/stufen/die-auszeichnungen-des-dr-rer-pol-karl-branner/
  7. Fuldaer Zeitung (Hrsg.): Freiherr-vom-Stein-Plakette für Stadtverordnetenvorsteher Schmid – Innenminister Ekkehard Gries überreichte die höchste Auszeichnung des Landes Hessen. Nr. 297, 22. Dezember 1977, S. 15.
  8. Osthessen-news vom 4. Februar 2006
  9. Engagiert die politische Kultur mitgeprägt. Mathäus Lauck erhält die Freiherr-vom-Stein-Plakette. (Nicht mehr online verfügbar.) Hofheimer Zeitung, 10. Juni 2011, archiviert vom Original am 4. November 2013; abgerufen am 15. März 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hofheimer-zeitung.de
  10. Pressemitteilung der hessischen Landesregierung vom 28. November 2013
  11. Pressemitteilung der CDU Hessen vom 6. November 2015 (Memento des Originals vom 2. Dezember 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cduhessen.de 6.11.15 - Land: Innenminister Peter Beuth verleiht Freiherr-vom-Stein-Plakette an Walter Jakowetz (abgerufen am 24. November 2016)
  12. Um die Heimat verdient gemacht wlz vom 27. Februar 2016, abgerufen am 11. Mai 2016
  13. [1]

WeblinksBearbeiten