Hauptmenü öffnen

Major Frederick Whitfield Barrett (geboren am 20. Juni 1875 in Cork, Irland; gestorben am 7. November 1949 in Swindon, Vereinigtes Königreich[1]) war ein britischer Polospieler. Außerdem trainierte er Rennpferde für die drei britischen Könige Georg V., Eduard VIII. und George VI.

Frederick W. Barrett
Polo 5497262170 eb57fe8c5e o.jpg
Vivian Noverre Lockett, Frederick W. Barrett, Henry Archdale Tomkinson, John Traill und der Kapitän des Teams Leslie Cheape, am 1. Juni 1914 vor dem Westchester Cup, im Meadowbrook Polo Club
Geburtsdatum 20. Juni 1875
Geburtsort Cork, Irland
Sterbedatum 7. November 1949
Sterbeort Swindon, Vereinigtes Königreich
Land Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Disziplin Polo
Wichtige Erfolge
Westchester Cup 1914
Roehampton Trophy 1919
Olympische Spiele
0Gold0 Antwerpen, 1920 Polo
0Bronze0 Paris, 1924 Polo

LebenBearbeiten

Barrett war der Sohn von William Thomas Barrett. Er diente im 15. königlichen Husarenregiment (15th/19th The King’s Hussars) und war ein erfolgreicher Reiter von Hindernisrennen. Mit dem Polospiel begann er 1902, als er mit seinem Regiment in Indien stationiert war.

Mit der englischen Mannschaft nahm er 1914 und 1921 am Westchester Cup teil.[2] Nach einer langen Serie von Niederlagen war die englische Mannschaft 1914 erfolgreich.[3] 1919 gewann er die Roehampton Trophy für Polo.

Barrett nahm mit dem britischen Team an der Olympiade 1920 in Antwerpen teil. Die britische Mannschaft schlug im Finale Spanien und gewann die Goldmedaille. Bei den Olympischen Spielen von 1924 in Paris gewann er mit dem britischen Team die Bronzemedaille.

Nach seiner Militärzeit wurde Barrett Rennpferdtrainer. Sein Pferd „Annadale“ gewann 1931 das Scottish Grand National.

Barrett war seit dem 17. August 1904 mit Isobel Caroline Edwardes, der Tochter von William Edwardes, Lord Kensingtons und Grace Elizabeth Johnstone-Douglas verheiratet. Die beiden lebten in Wroughton Hall, Wiltshire.[1] Das Paar hatte zwei Kinder:

  • Bridget Winifred Barrett (1905–1933)
  • Denis Hugh Bryan Barrett (geb. 1911)

Barrett starb am 7. November 1949.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Frederick Barrett Biography and Olympic Results. In: sports-reference.com. Abgerufen am 4. März 2018 (englisch).
  2. 2009 Westchester Cup International High Goal Polo. Westchestercup.org. Archiviert vom Original am 2. März 2012. Abgerufen am 14. Februar 2012.
  3. E.G.B. Fitzhamon: British View of Their Triumph; Cup Going Away From Long Island for a Pretty Long Spell, The London Times’s Special Correspondent Thinks. In: The New York Times. 17. Juni 1914 (nytimes.com).