Franziska Grasshoff

deutsche Schauspielerin

Franziska Grasshoff (* 25. Juli 1957 in Kassel; † September 1999) war eine deutsche Schauspielerin.

LebenBearbeiten

Franziska Grasshoff war die Tochter des Schauspieler-Ehepaares Eveline Krietsch-Matzura und Hansjoachim Krietsch, ihr Bruder Oliver Krietsch-Matzura war ebenfalls Schauspieler sowie Regisseur und Synchronsprecher.

Grasshoff, die an der Folkwang-Hochschule in Essen studiert hatte und in Köln lebte, wirkte in den 1980er und 1990er Jahren in zahlreichen deutschen Fernsehserien mit. 1986 hatte sie eine wiederkehrende Gastrolle in der ARD-Serie Lindenstraße[1] und war in einer Folge der Reihe Tatort zu sehen. 1997 bekam sie eine Hauptrolle in Geliebte Schwestern, die Serie wurde jedoch bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt.[2] Anschließend war Grasshoff auch in einigen Fernsehfilmen wie Die Bubi Scholz Story neben Benno Fürmann und Götz George oder 1999 in Callboys – Jede Lust hat ihren Preis an der Seite von Ann-Kathrin Kramer zu sehen. Sie war auch als Rundfunksprecherin, vor allem im WDR, aktiv.

Franziska Grasshoff verstarb im September 1999. Sie hinterließ zwei Töchter; ihre 1985 geborene Tochter Friederike Grasshoff ist ebenfalls als Schauspielerin, aber auch als Journalistin tätig.[3]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Franz Schildknecht: Angelika und Franz. In: www.lindenstrasse.de. Abgerufen am 7. Januar 2011.
  2. Geliebte Schwestern: Infos zur TV-Serie. In: www.fernsehserien.de. Abgerufen am 6. Juli 2010.
  3. SPFFP: Friederike Grasshoff. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.sonypictures-tv.de. Archiviert vom Original am 16. Dezember 2015; abgerufen am 6. Juli 2010.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sonypictures-tv.de