Hauptmenü öffnen

Franz Josef Kuhnle

deutscher Theologe und Bischof
Weihbischof Franz Josef Kuhnle am 8. Juli 2018

Franz Josef Kuhnle (* 27. April 1926 in Ravensburg) ist deutscher Theologe und emeritierter Weihbischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

LebenBearbeiten

Franz Josef Kuhnle war Seminarist im so genannten Stacheldrahtseminar von Chartres, welches zwischen 1945 und 1947 von Abbé Franz Stock als Regens geleitet wurde. Er beendete sein Studium in Tübingen, wo er auch 1951 Mitglied der katholischen Studentenverbindung A.V. Cheruskia Tübingen im CV wurde.

Kuhnle wurde 1952 in Rottenburg am Neckar zum Priester geweiht. 1976 ernannte ihn Papst Paul VI. zum Titularbischof von Sorres und Weihbischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Am 27. November 1976 wurde er von Bischof Georg Moser in der Konkathedrale der Diözese Rottenburg, St. Eberhard in Stuttgart, zum Bischof geweiht. Mitkonsekratoren waren Altbischof Carl Joseph Leiprecht und Weihbischof Anton Herre.

Aus Altersgründen trat Kuhnle am 7. November 1990 von seinem Amt als Weihbischof zurück. Er lebt in Ravensburg.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten