Hauptmenü öffnen

Forschungs- und Technologiezentrum Westküste

Logo Forschungs- und Technologiezentrum Westküste.png

Das Forschungs- und Technologiezentrum Westküste (FTZ Westküste) ist ein in Büsum, Kreis Dithmarschen gelegenes Forschungszentrum der Christian-Albrechts-Universität Kiel.

Im 1988 gegründeten Zentrum arbeiten 40 Mitarbeiter an interdisziplinärer, angewandter und regionalspezifischer Forschung im Wattenmeer und der angrenzenden Küstenzone. Die Mitarbeiter arbeiten in sechs Forschungsbereichen:

  • CORELAB - Gruppe Küstenmodellierung
  • CORELAB - Gruppe Systeme der Fernerkundung
  • ECOLAB - Gruppe Ökologie mariner Tiere
  • ECOLAB - Gruppe Küstenökosysteme
  • GEOLAB - Gruppe Küstengeowissenschaften
  • GEOLAB - Gruppe Meeresmesstechnik

Von besonderer Bedeutung sind die Forschungen für den Küsten- und Umweltschutz. Neben Labors steht dem Zentrum mit der Egidora auch ein Forschungsschiff zur Verfügung. Bei der Egidora handelt es sich um ein Katamaran, der 15 m lang und 6 m breit ist. Das Schiff besteht aus besonders widerstandsfähigem, glasfaserverstärktem Kunststoff. Die Kosten beliefen sich auf 950.000 Euro und wurden je zur Hälfte mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein und der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten