Flugplatz Triengen

Flughafen in der Schweiz

Der Flugplatz Triengen (ICAO-Code LSPN) ist ein privater Flugplatz bei Triengen in der Schweiz.

Flugplatz Triengen
Flugplatz Triengen
Kenndaten
ICAO-Code LSPN
Koordinaten

47° 13′ 36″ N, 8° 4′ 41″ OKoordinaten: 47° 13′ 36″ N, 8° 4′ 41″ O

Höhe über MSL 486 m (1594 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 19 km südlich von Aarau, SchweizSchweiz Schweiz
Straße Hauptstrasse 24, Kantonsstrasse 51
Basisdaten
Betreiber Flying Ranch AG
Start- und Landebahn
15/33 570 m × 15 m Asphalt

Die Piste war mit einer Länge von 395 m die kürzeste befestigte Start- und Landebahn in der Schweiz. Sie wurde jedoch im Oktober 2010 um 160 m in Richtung Süden verlängert. Der Flugplatz befindet sich auf einer Höhe von 486 m ü. M. südlich von Triengen. Er wird von Motorfliegern und Fallschirmspringern genutzt.

Beim Flugplatz befinden sich ein Restaurant und ein Kinderspielplatz.

GeschichteBearbeiten

Heinrich Müller, ein flugbegeisterter Land- und Gastwirt aus Triengen, gründete 1947 den Flugplatz. Anfänglich wurden die Flugzeuge in Luzern gemietet und dienten dazu, Rundflüge mit Verwandten und Bekannten durchzuführen. Start und Landung galten als Attraktion und es scharten sich Menschen auf dem Flugplatzgelände zusammen. 1948 stürzte der einzige damals existierende Hangar ein und ein Flugzeug blieb unter den Trümmern begraben. In den folgenden Jahren entstanden auf dem Flugplatzgelände ein Landwirtschaftsbetrieb und ein grösserer Hangar.

1965 galt Triengen für die Luzerner und Aargauer Piloten als Stammflugplatz. Ein Jahr später wurde die Graspiste durch eine Hartbelagspiste ersetzt. 1969 gründete Franz Müller die Flugschule Flying Ranch Triengen. Jahrelange Diskussionen bezüglich Fluglärms führten 1994 zu einer Volksabstimmung. Es zeigte sich, dass ein Grossteil der Bevölkerung hinter dem Flugplatz und der Unternehmerfamilie Müller stand. 1994 wurde ein weiterer Hangar mit Werkstatt gebaut. 1997 feierte der Flugplatz sein 50-jähriges Bestehen.

WeblinksBearbeiten