Flitze Feuerzahn

deutsche Fernsehserie

Flitze Feuerzahn war in erster Linie eine Hörspielserie, die in den Jahren 1984 bis 1987 vom Hörspiellabel Europa produziert wurde. Die Geschichten um den kleinen, grünen Drachen stammen aus der Feder von Matthias Riehl. Ferner gab es einige Merchandising-Produkte wie Stofftiere, Bücher, Hefte und eine Zeichentrickserie.

InhaltBearbeiten

Flitze Feuerzahn ist ein Drachenkind, das von seinen Eltern verlassen wurde, weil es keine Flügel hat und nur aus einem Zahn ein wenig Feuer speien kann. Fortan lebt er verlassen im Wald. Eines Tages lernt er den Raben Raps kennen, mit dem er viele Abenteuer, meist in der Menschenwelt, erlebt.

Hauptcharaktere und deren SprecherBearbeiten

Sprecher der Hörspielserie waren folgende:

  • Flitze Feuerzahn, der kleine grüne Drache – gesprochen von Eckart Dux.
  • Rabe Raps – gesprochen von Astrid Kollex.
  • Käpt’n Buddelmann, ein alter Seemann und die wichtigste menschliche Bezugsperson – gesprochen von Henning Schlüter.
  • Witwe Kraft, die meist sehr skeptische, aber dennoch liebenswerte Vermieterin von Käpt’n Buddelmann – gesprochen von Annemarie Marks-Rocke.
  • Erzähler war Hans Paetsch

Ferner gibt es einige wiederkehrende Figuren, wie zum Beispiel Jakob und Stefanie (Großneffe und Großnichte von Käpt’n Buddelmann, gesprochen von Manuel und Sandra Portela), den Kurdirektor Sonnenschein (wechselnde Sprecher, meist Günter König), den Zahnarzt Dr. Brückengold (Utz Richter), den Rehbock Renner (Andreas von der Meden), den Hasen Hurtig (Renate Pichler), den Förster Redlich (Franz-Josef Steffens) und einige andere. Meist handelt es sich hierbei entweder um nahe Freunde aus der Menschen- oder Tierwelt. Meist spielt sich die Handlung innerhalb einer Folge nur in einer der Welten ab. Eine Vermischung findet selten statt, obwohl die sprachliche Kommunikation zwischen Mensch und Tier möglich ist.

Produktion und Veröffentlichung des HörspielsBearbeiten

Insgesamt wurden ab 1984 30 Hörspielfolgen und eine Oster-Sonderfolge mit jeweils ca. 30 Minuten Laufzeit produziert. Regie führte dabei Heikedine Körting, künstlerischer Leiter war Dr. Beurmann. Die Produktion weiterer Folgen wurde 1988 eingestellt.

Die Serie erschien beim Hörspiellabel Europa, einige Folgen wurden bei Dino Music wiederveröffentlicht.

Episoden der HörspieleBearbeiten

  1. Verwirrung im Zoo
  2. Auf Horchposten
  3. Die dicke Backe
  4. In der Falle
  5. Ein heißer Wintertag
  6. Die Geisterstunde
  7. Ausgekocht
  8. In der Geisterbahn
  9. Seemannsgarn
  10. Der Traum vom Fliegen
  11. Gefährliche Reise
  12. Ein Hilferuf
  13. Zwei Räuber im Wald
  14. Sprünge am Heiligabend
  15. Die Tarnkappe
  16. Gestörter Fernsehabend
  17. Der Schatz der Amelungen
  18. Flinke Pfleger
  19. Du armer Wolf
  20. Theater und Müll
  21. Gesang im Mondschein
  22. Loch im Ballon
  23. Zur Drachenhöhle
  24. Auf dem Feuerstuhl
  25. Knall im Bad
  26. Die kürzeste Nacht
  27. Das Kostümfest
  28. Im finsteren Loch
  29. als Sportkanone
  30. Notsignal auf See
  • Sonderfolge: Schöne Osterüberraschung
Fernsehserie
Deutscher TitelFlitze Feuerzahn
OriginaltitelFlitze Firetooth
Produktionsland Tschechien/Luxemburg
Jahr(e) 1992–1996
Länge 25 Minuten
Episoden 6
Genre Zeichentrick
Idee Matthias Riehl
Produktion Alpha Film
Musik Gast Waltzing
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
6. April 1998 auf ZDF

FernsehserieBearbeiten

Die Alpha-Film GmbH produzierte unter der Regie von Milos Hlavac eine Zeichentrick-Serie mit sechs Folgen. Die Drehbücher schrieb David Howard.

Die Serie erschien im April 1997 und Januar 1998 in Deutschland auf VHS. Erst danach wurde sie erstmals im Fernsehen ausgestrahlt.

WeblinksBearbeiten