Hauptmenü öffnen
Kennzeichnung einer Ferngasleitung im Wald bei Darmstadt

Ferngas ist ein an zentraler Stelle gewonnenes oder erzeugtes Gas, das über größere Entfernungen mittels Rohrleitungen (Pipelines) zu den Abnehmern (regionale und lokale Gasversorger sowie größere Industrieunternehmen) transportiert wird. Der Begriff wird heute weniger und wurde in der Vergangenheit zur Abgrenzung vom lokal gewonnenen Stadtgas verwendet.

Es handelt sich dabei heutzutage fast ausschließlich um Erdgas (teilweise mit Zumischung von Biogas), in der Vergangenheit auch um Kokereigas oder Spaltgas. Ferngasnetzbetreiber transportieren und speichern das Gas durch Rohrleitungen unter hohem Druck, der durch Verdichterstationen in Abständen von 100 bis 200 Kilometern aufrechterhalten wird.