Hauptmenü öffnen

Farol das Conchas

brasilianischer Leuchttum, Ilha do Mel, Paraná

p4

Farol das Conchas
Ilha do Mel - Paranaguá.jpg
Ort: BrasilienBrasilien Brasilien, Ilha do Mel
Lage: Auf der Landzunge Ponta das Conchas
Geographische Lage: 25° 32′ 20,8″ S, 48° 17′ 27,1″ WKoordinaten: 25° 32′ 20,8″ S, 48° 17′ 27,1″ W
Feuerträgerhöhe: 17,6 m
Feuerhöhe: 67 m
Farol das Conchas (Paraná)
Farol das Conchas
Kennung: Fl.W.10s
Betriebsart: Photovoltaik
Betriebszeit: seit 25. März 1872
Internationale Ordnungsnummer: G 0520

Der Farol das Conchas ist ein Leuchtturm (portugiesisch Farol) in Brasilien. Er steht auf der Ilha do Mel, einer Insel im Bundesstaat Paraná. Er bezeichnet die Einfahrt in die Bucht und den Hafen von Paranaguá.

BeschreibungBearbeiten

 
Die Lage des Leuchtturms auf der Ponta das Conchas

Der Leuchtturm ist auf Anordnung von Dom Pedro II. auf der östlichsten Landzunge der Ilha do Mel, der Ponta das Conchas, errichtet worden. Das 17,6 Meter hohe Bauwerk ist aus Gusseisen und wurde von einem Betrieb in Glasgow vorgefertigt. Nach dem Aufbau auf der Ponta das Conchas ging das Leuchtfeuer am 25. März 1872 in Betrieb. Es wird heute mit Photovoltaik betrieben und die Kennung besteht aus einem weißen Blitz mit einer Wiederkehr von zehn Sekunden (Fl.W.10s).

Der Farol das Conchas steht in einem Naturschutzgebiet und ist ein beliebter Aussichtspunkt, wobei der Turm selbst nicht besichtigt werden kann. 1997 wurde am Leuchtturm der Film A Ostra e o Vento (deutsch Die Auster und der Wind) gedreht.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Farol das Conchas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien