Färjestad BK

schwedischer Eishockeyclub‎

Der Färjestad BK (kurz FBK) ist ein schwedischer Sportverein aus dem Ort Karlstad, der hauptsächlich für seine Eishockeymannschaft bekannt ist.

Färjestad BK
Färjestad BK
Größte Erfolge
Vereinsinformationen
Geschichte Färjestad BK (seit 1932)
Standort Karlstad, Schweden
Vereinsfarben schwarz, weiß, grün, gold
Liga Svenska Hockeyligan
Spielstätte Löfbergs Arena
Kapazität 8.250 Plätze
Geschäftsführer Thomas Rundqvist
Cheftrainer Tommy Samuelsson
Kapitän Magnus Nygren
Saison 2016/17 7. Platz, Viertelfinale

Der Verein wurde 1932 gegründet und hat seit 1956 eine Abteilung für Eishockey. Eine weitere Sektion ist Eiskunstlauf. Die Eishockeymannschaft zählt zu den Besten in Schweden und liegt in der „ewigen Tabelle“ an erster Stelle. Bisher konnte die Mannschaft neun Meistertitel erkämpfen (1981, 1986, 1988, 1997, 1998, 2002, 2006, 2009 und 2011) und weitere 17 Mal das Finale erreichen.

International wurde Färjestad BK durch seine Auftritte am Spengler Cup in Davos bekannt. Der Verein qualifizierte sich fünfmal für das Finale und konnte das Turnier 1993 und 1994 gewinnen.

Saison-Statistiken seit 1990Bearbeiten

Saison Sp S N U OTS OTN Pkt T GT Rang Play-offs
1990/91 40 20 12 8 0 0 48 161 127 2 Finale
1991/92 40 20 11 9 0 0 49 189 139 1 Halbfinale
1992/93 40 19 16 5 0 0 43 158 133 4 Viertelfinale
1993/94 22 7 11 4 0 0 18 66 73 11 nicht qualifiziert
1994/95 40 17 17 6 0 0 40 128 135 6 Viertelfinale
1995/96 40 20 14 6 0 0 46 150 117 3 Halbfinale
1996/97 50 26 16 18 0 0 60 148 132 3 Meister
1997/98 46 24 12 10 0 0 58 154 112 2 Meister
1998/99 50 23 15 12 0 3 81 147 137 2 Viertelfinale
1999/00 50 22 18 10 3 3 81 168 142 7 Viertelfinale
2000/01 50 27 15 8 4 4 93 198 157 2 Finale
2001/02 50 33 7 10 9 1 118 182 100 1 Meister
2002/03 50 27 13 10 3 7 94 180 134 2 Finale
2003/04 50 24 14 12 6 6 90 161 129 2 Finale
2004/05 50 26 13 11 3 1 92 137 108 4 Finale
2005/06 50 23 16 11 4 4 84 134 116 4 Meister
2006/07 55 26 13 16 5 4 99 197 145 1 Halbfinale
2007/08 55 25 19 5 3 3 89 169 147 4 Halbfinale
2008/09 55 25 19 5 3 3 99 158 122 1 Meister
2009/10 55 25 20 3 2 5 87 132 144 5 Viertelfinale
2010/11 55 27 19 0 6 3 96 154 124 2 Meister
2011/12 55 23 18 0 4 10 87 124 124 6 Halbfinale
2012/13 55 27 14 0 7 7 102 155 110 2 Halbfinale
2013/14 55 21 19 0 7 8 85 143 134 5 Finale
2014/15 55 21 20 0 6 8 83 128 135 7 Pre-Playoffs
2015/16 52 20 10 0 9 13 89 141 130 5 Viertelfinale
2016/17 52 22 9 0 3 18 87 133 121 7 Viertelfinale

Legende zur Saisonstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U = Unentschieden; OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime); OTN oder OL = Overtime-Niederlagen; SOS = Shootout-Siege; SOL oder SON = Shootout-Niederlagen; P = Punkte; Pct % = Siege in %; GF oder T = Tore; GA oder GT = Gegentore

Nicht mehr zu vergebende TrikotnummernBearbeiten

SpielerBearbeiten

Vereinsinterne RekordeBearbeiten

Enthalten sind sämtliche Vorrunden- und Play-off-Spiele.

SaisonBearbeiten

Tore
Platz Spieler Tore Saison
1. Schweden  Håkan Loob 52 1982/83
2. Schweden  Håkan Loob 39 1991/92
3. Schweden  Håkan Loob 39 1990/91
4. Schweden  Pelle Prestberg 38 1997/98
5. Schweden  Conny Evensson 35 1966/67
Assists
Platz Spieler Assists Saison
1. Finnland  Jesse Virtanen 42 2018/19
2. Schweden  Thomas Rhodin 41 2006/07
3. Schweden  Rickard Wallin 40 2001/02
4. Schweden  Johan Ryno 40 2017/18
5. Schweden  Håkan Loob 38 1982/83
Topscorer
Platz Spieler Punkte Saison
1. Schweden  Håkan Loob 90 1982/83
2. Schweden  Håkan Loob 70 1991/92
3. Schweden  Håkan Loob 68 1990/91
4. Schweden  Håkan Loob 67 1989/90
5. Schweden  Jörgen Jönsson 63 2000/01
Strafminuten
Platz Spieler Strafminuten Saison
1. Schweden  Emil Kåberg 297 2004/05
2. Slowakei  Zdeno Chára 214 2004/05
3. Schweden  Per Ledin 205 2006/07
4. Kanada  Sheldon Souray 194 2004/05
5. Schweden  Per Ledin 178 2005/06

InsgesamtBearbeiten

Tore
Platz Spieler Tore
1. Schweden  Håkan Loob 322
2. Schweden  Jörgen Jönsson 241
3. Schweden  Pelle Prestberg 215
4. Schweden  Thomas Rundqvist 202
5. Schweden  Mathias Johansson 169
Assists
Platz Spieler Assists
1. Schweden  Jörgen Jönsson 347
2. Schweden  Thomas Rundqvist 311
3. Schweden  Håkan Loob 285
4. Schweden  Rickard Wallin 248
4. Schweden  Thomas Rhodin 245
Topscorer
Platz Spieler Punkte
1. Schweden  Håkan Loob 607
2. Schweden  Jörgen Jönsson 588
3. Schweden  Thomas Rundqvist 513
4. Schweden  Mathias Johansson 409
5. Schweden  Peter Nordström 400
Spiele
Platz Spieler Spiele
1. Schweden  Mathias Johansson 825
2. Schweden  Jörgen Jönsson 769
3. Schweden  Thomas Rhodin 742
4. Schweden  Tommy Samuelsson 689
5. Schweden  Peter Nordström 687

WeblinksBearbeiten