Ein Hornlautsprecher kann als akustisches Pendant einer HF-Exponentialleitung aufgefasst werden

Unter einer Exponentialleitung versteht man in der Hochfrequenztechnik eine inhomogene Wellenleitung, deren Wellenwiderstand (Impedanz) sich entlang der Leitung exponentiell verändert. Sie dient als Hochfrequenztransformator zur reflexionsarmen Anpassung einer Quelle (z. B. eines Senders) an eine Last (z. B. eine Antenne).

Hornantennen und ihr planares Pendant, die Vivaldi-Antenne, weisen häufig den Charakter einer Exponentialleitung auf und dienen zur Anpassung an den Freiraumwellenwiderstand. In der Akustik basiert beispielsweise ein Grammophon-Lautsprecher oder ein Hornlautsprecher (wie im Bild) auf dem Prinzip der Exponentialleitung.

LiteraturBearbeiten

  • Otto Zinke und Heinrich Brunswig: Lehrbuch der Hochfrequenztechnik. Springer, Berlin 1973 (2. Aufl.), S. 94–97. ISBN 3-540-05974-1.
  • Hans Fricke, Kurt Lamberts, Ernst Patzelt: Grundlagen der elektrischen Nachrichtenübertragung. B. G. Teubner Verlag, Stuttgart 1979, ISBN 3-322-94046-2.
  • H. Meinke, F. W. Gundlach: Taschenbuch der Hochfrequenztechnik. Band 3: Systeme. 5. Auflage. Springer Verlag, Berlin/ Heidelberg 1992, ISBN 3-540-54716-9.

WeblinksBearbeiten