Hauptmenü öffnen

Eve Sonneman (* 1946 in Chicago) ist eine US-amerikanische Fotografin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Eve Sonneman schloss ihr Studium an der University of Illinois mit dem Bachelor ab und erhielt 1969 den Master an der University of New Mexico.

Sonneman war Professor an den Hochschulen New York University, School of Visual Arts, New York, Cooper Union College of Art and Architecture, City University of New York, Rice University, Houston, Texas.

Ihre Vorbilder und Freunde sind Nan Goldin, Robert Mapplethorpe, Martha Graham, Madonna, Janis Joplin, Piet Mondrian, Frank Lloyd Wright.[1][2] Sie lebt in New York City und Cannes, Frankreich.

Ausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

FernsehauftritteBearbeiten

  • 2009: Late Night with David Letterman NBC
  • 2002: Artists Respond to 9/11, New York Eins
  • 1996: Geschichte der Frauen in der Fotografie, CNN
  • 1989: Late Night with David Letterman NBC
  • 1985: Eve Sonneman im MoMA Costa Rica
  • 1984: Eve Sonneman im Centre Georges Pompidou, Paris Belgisches Fernsehen, Spezial
  • 1980: Innertube Cable Television, special by Paul Tschenkel
  • 1976: Group Portrait: 3 Photographers of New York State a film about Eugene Smith, John Wood and Eve Sonneman, Cable Arts (made possible by a grant from New York State Council on the Arts)
  • 1976: Eve Sonneman exhibition at Castelli Gallery Cable Television special, interview by Bruce Kurtz, camera work by Paul Tschenkel

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andy Grundberg: Eve Sonneman´s Explorations. (englisch) The New York Times vom 18. April 1982. Online auf www.nytimes.com. Abgerufen am 14. März 2013.
  2. Rick Cunniff, Bruce Strong: Eve Sonneman (Memento des Originals vom 23. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.artcritical.com. Künstlerportrait (englisch). Online auf www.artcritical.com. Abgerufen am 14. März 2013.
  3. 49. Biennale in Venedig Abgerufen am 14. März 2013.