Etchingham

Gemeinde im Vereinigten Königreich

Etchingham ist ein Dorf und zugleich eine Landgemeinde (Civil Parish) im Rother District der Grafschaft East Sussex im Südosten Englands.

Etchingham
Etchingham (England)
Etchingham (51° 0′ 32,4″ N, 0° 26′ 24″O)
Etchingham
Lage in England

Zufahrt aus westlicher Richtung
Basisdaten
Status Village und Civil Parish
Fläche 13,34 km²
Bevölkerung 806 (Stand: 2011)
Zerem. Grafschaft East Sussex
District Rother District
Wahlkreis Bexhill and Battle
Website: etchinghamparishcouncil.org.uk

GeographieBearbeiten

Etchingham liegt in der Landschaft High Weald sowie innerhalb der gleichnamigen Area of Outstanding Natural Beauty.[1] Die ländlich geprägte Ortschaft erstreckt sich in Form eines Straßendorfes entlang der in ost-westlicher Richtung durchführenden Hauptstraße. Parallel hierzu verläuft südlich des Ortes der River Dudwell. Er mündet unmittelbar östlich von Etchingham in den Fluss Rother, nur wenig flussabwärts des ihm von der gegenüberliegenden Seite zuströmenden River Limden.

Als Civil Parish umfasst Etchingham den namensgebenden Hauptort sowie eine Reihe von landwirtschaftlichen Gehöften. Benachbarte Gemeinden sind, beginnend im Norden und dann im Uhrzeigersinn Ticehurst, Hurst Green, Salehurst and Robertsbridge und Burwash. Etchingham hat eine Gemarkungsfläche von 13,338 Quadratkilometern,[2] sowie, Stand 2011, 806 Einwohner.

GeschichteBearbeiten

 
Pfarrkirche St. Nicholas and St. Mary.

Etchingham geht auf ein befestigtes Rittergut aus der angelsächsischen Zeit zurück. Der Name bezieht sich entweder auf eine Person Ecci oder auf das altenglische Wort ecen mit der Bedeutung groß. Im Zuge der normannischen Eroberung Englands ging die Burg nach 1066 auf einen Gefolgsmann Wilhelms I. über, dessen Familie sich De Achyngham nannte. Die Anlage ist heute nicht mehr vorhanden, sie lag im Bereich der heutigen Eisenbahnstrecke; der zugehörige Burggraben ist noch in Resten erkennbar. Auf einer Teilfläche des Geländes entstand zwischen 1362 und 1375 die Pfarrkirche des Ortes.

In der historischen Untergliederung Englands in Hundreds gehörte Etchingham als Teil der Rape von Hastings zu Henhurst.[3] 1952 wurde Teile der Gemarkungen von Etchingham, Salehurst und Ticehurst abgetrennt, aus diesen wurde die neue Gemeinde Hurst Green gebildet.[4]

BauwerkeBearbeiten

Insgesamt 28 Bauwerke und Anlagen auf dem Gemeindegebiet werden als kulturhistorisch bedeutsam eingestuft. Dies sind die Pfarrkirche St. Nicholas and St. Mary aus dem 14. sowie das Herrenhaus Haremere Hall aus dem 17. Jahrhundert als Listed Building in der höchsten Kategorie I, die übrigen in der Kategorie II.[5] Die Pfarrkirche in Etchingham hat Englands wahrscheinlich älteste Wetterfahne aus Messing, die sich noch auf dem ursprünglichen Ort seit der Erbauung um 1360 befindet. Auf der Messing-Wetterfahne befindet sich das Familienwappen der "de Etchingham".

VerkehrsanbindungBearbeiten

 
Bahnhofsgebäude von Etchingham

Durch Etchingham führt die A265, die von Heathfield im Westen nach Hurst Green im Osten verläuft und dort jeweils den Anschluss an das weiterführende Straßennetz herstellt.

Etchingham hat an der, in diesem Abschnitt 1851 fertiggestellten[6] Hastings Line einen Bahnhof, das aus dem Folgejahr stammende Bahnhofsgebäude steht unter Denkmalschutz.[7] Auf der von Southeastern betriebenen Strecke verkehren Züge zwischen Hastings im Süden und über Tonbridge zu den Londoner Zentral-Bahnhöfen London Bridge, Charing Cross und Cannon Street im Norden.[8][9]

SonstigesBearbeiten

Das im Ort lebende Musikerpaar Ashley Hutchings und Shirley Collins gründete Mitte der 1970er-Jahre die Etchingham Steam Band, aus der später die Albion Dance Band hervorging.[10]

WeblinksBearbeiten

Commons: Etchingham – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kartenserver von Natural England, abgefragt am 16. März 2018.
  2. Angaben zu Lage und Fläche der Gemarkung auf der Website des Office for National Statistics, abgerufen am 14. März 2018. (englisch)
  3. Eintrag zu Henhurst im Imperial Gazetteer of England and Wales, 1870–72, Band III, S. 922. (englisch)
  4. Abschnitt zur Geschichte auf der Website des Hurst Green Parish Councils, abgerufen am 16. März 2018 (englisch)
  5. Datenbankabfrage Etchingham Parish auf der Website von Historic England, durchgeführt am 12. März 2018. (englisch)
  6. Michael Hymans: Sussex Steam, o. S., Stroud 2016. ISBN 1445663066, Vorschau bei Google Books.
  7. Eintrag des Bahnhofsgebäudes auf der Website von Historic England, abgerufen am 14. März 2018. (englisch)
  8. Aktuelle Übersicht der Ankünfte und Abfahrten in Etchingham auf der Website von National Rail, abgerufen am 14. März 2018 (englisch)
  9. Fahrplan der Strecke auf der Website von Southeastern, abgerufen am 16. März 2018 (englisch)
  10. Bruce Eder: Etchingham Steam Band bei AllMusic, abgerufen am 16. März 2018 (englisch)

Koordinaten: 51° 1′ N, 0° 26′ O