Es war einmal ein König

Film von Bořivoj Zeman (1955)

Es war einmal ein König ist ein tschechoslowakischer Märchenfilm aus dem Jahr 1955. Der Film wurde in den Kinos der ČSR erstmals am 1. Februar 1955 gezeigt. Am 1. Januar 1956 war die Fernsehpremiere des Märchenfilms in der DDR. Der Film entstand nach Motiven des Märchens Salz ist kostbarer als Gold von Božena Němcová. Gedreht wurde der Film in Tschechien. Drehorte waren in Jevany, Jindřichův Hradec, und Stará Hlína.

Filmdaten
Deutscher TitelEs war einmal ein König
OriginaltitelByl jednou jeden král
ProduktionslandČSR
OriginalspracheTschechisch
Erscheinungsjahr1955
Länge97 Minuten
AltersfreigabeFSK ohne Altersbeschränkung
Stab
RegieBořivoj Zeman
DrehbuchJiří Brdečka
Oldřich Kautský
Jan Werich
Borivoj Zeman
ProduktionFilmstudio Barrandov Prag
MusikVáclav Trojan
KameraJan Roth
SchnittJosef Dabřichovský
Besetzung

HandlungBearbeiten

Der König Ich I. weiß nicht, welcher seiner drei Töchter er den Thron vererben soll. Er beschließt daher, sie auf die Probe zu stellen, und fragt sie, wie wertvoll er seinen Töchtern sei. Diejenige, die ihn am meisten liebt, soll die nächste Königin werden. Die älteste Tochter, Prinzessin Diamanta, erklärt, ihr Vater sei ihr so lieb wie Gold. Die zweite Tochter, Melodine, antwortet, ihr Vater sei ihr so lieb wie das Gold in ihrer Kehle. Die jüngste, Prinzessin Maruška, sagt, er sei ihr so lieb wie Salz. Der erzürnte König jagt daraufhin Maruška fort und lässt alle Salzvorräte in seinem Reich vernichten. Den Bewohnern des Reiches schmeckt fortan das Essen nicht mehr und an den Süßspeisen verderben sich die Menschen die Mägen. Der König erkennt das Unrecht, das er Maruška angetan hat, und zieht durch sein Reich, um sie zu suchen.

KritikBearbeiten

„Märchenfilm über die Torheit eines Königs und die Weisheit seiner Tochter, die erkannt hat, daß Salz wichtiger ist als Gold. Eine moralische Geschichte in einer auch für kleinere Kinder zugänglichen Inszenierung des jüngeren Bruders von Karel Zeman[1], von den beiden 50er-Jahre Stars Werich und Burian überzeugend gespielt.“

LiteraturBearbeiten

  • Božena Němcová: Salz ist kostbarer als Gold. in Das goldene Spinnrad, S. 69–79; Paul List-Verlag Leipzig, o. A.; ca. 1960.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. In der Tat waren die beiden Filmregisseure Karel Zeman und Bořivoj Zeman nicht verwandt.
  2. Es war einmal ein König. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet