Ersetzungsregel

Schlussregel der formalen Logik

Die Ersetzungsregel ist eine Schlussregel vieler logischer Kalküle.

Aus den Prämissen

P[A] (was bedeutet, dass die Aussage A in der Aussage P enthalten ist)

folgt die Konklusion

P[B]

Es wird also – inhaltlich gesprochen – ein Teil einer Aussage durch einen gleichwertigen ersetzt.

Beispiel:

Gegeben sei die Prämisse . Wegen der Allgemeingültigkeit von kann man in der Prämisse den Ausdruck durch ersetzen.

Aus der Aussage

folgt also
also
also

Siehe auchBearbeiten