Hauptmenü öffnen

Ernst Arnegger (* 11. August 1944 in Markdorf) ist ein deutscher Politiker der CDU.

Leben und PolitikBearbeiten

Arnegger wuchs in Markdorf auf und besuchte dort die Volksschule, heute als Jakob-Gretser-Grundschule eine der größten im Bodenseekreis.[1] Er studierte Mathematik, Kunst und katholische Religion auf Lehramt.[2] Ab 1972 war er als Lehrer am Albert-Einstein-Gymnasium in Ravensburg tätig.[1] Von 1984 bis 1992 gehörte er für zwei Legislaturperioden dem Landtag von Baden-Württemberg an, wo er über das Direktmandat den Wahlkreis Bodensee vertrat. Arnegger ist aktuell Mitglied im Kreistag des Bodenseekreises und in der Verbandsversammlung der Region Bodensee-Oberschwaben.[3] Zudem ist er kirchlich und sozial engagiert.[1]

EhrungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Winfried Thum (thu): Markdorf. Auf der Sonnenseite des Gehrenbergs. In: Die Region stellt sich vor. Wir sind hier. Sonderbeilage des Südkurier vom 19. November 2010, S. 16.
  2. Der SPIEGEL über Arneggers Wahlkampf 1984
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 20. Dezember 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cdu-kreistagsfraktion-bodenseekreis.de