Hauptmenü öffnen

Ernest Hamy

französischer Anthropologe und Ethnologe
Ernest-Théodore Hamy

Ernest Théodore Hamy, auch Théodore Jules Ernest Hamy, (* 22. Juni 1842 in Boulogne-sur-Mer; † 18. November 1908 in Paris), war ein französischer Anthropologe und Ethnologe.

AnthropologeBearbeiten

Nach Erlangung seines Doktortitels der Medizin 1868 in Paris interessierte er sich zunehmend für Anthropologie und wurde 1872 Mitarbeiter des Muséum national d’histoire naturelle. 1892 wurde er dort auf den Lehrstuhl für Anthropologie berufen. Bedeutend war seine Beteiligung an der anthropologischen Beschreibung des Cro-Magnon-Menschen (1877).

EthnologeBearbeiten

Parallel zu seinem Interesse für die Anthropologie war er in Frankreich einer der Mitbegründer der Ethnologie. Schon bei der Weltausstellung 1867 beteiligte er sich an der Organisation ethnologischer Exponate aus Ägypten. Im Jahre 1878 beschloss das Parlament die von ihm mit angeregte Gründung des Musée d’Ethnographie du Trocadéro (heute: Musée de l’Homme) in Paris. Hamy leitete das Museum ab seiner Gründung 1880 bis zu seinem Lebensende.

WerkeBearbeiten

WeblinksBearbeiten