Erich Bar

deutscher Schauspieler

Erich Bar (* 12. November 1950 in Berg) ist ein deutscher Schauspieler.

Bar begann seine Karriere in den späten 1970er Jahren am Theater und Anfang der 1980er dann im Fernsehen. 1984 spielte er in der Kult-Fernsehserie Pogo 1104 mit. Bekannt wurde Bar vor allem durch die Darstellung des leicht verweichlichten Rockers Werner in Otto – Der Film aus dem Jahr 1985. Während der späten 1980er-Jahre formte sich Bar, nicht allein wegen seines außergewöhnlichen Aussehens, zum Charakterdarsteller für Schläger und Bösewichte. So spielte er 1988 eine Hauptrolle im TV-Film Ein Unding der Liebe. Er war in Schimanski sowie auch in mehreren Folgen der Serie Großstadtrevier zu sehen.

1991 erhielt er zusammen mit Matthias Seelig für Sekt oder Selters den Adolf-Grimme-Preis mit Bronze.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

HörspieleBearbeiten

WeblinksBearbeiten