Hauptmenü öffnen

Der Entenbühl ist ein 901 m ü. NHN[1] hoher Berg im Oberpfälzer Wald in Bayern.

Entenbühl
Gipfelfels des Entenbühl

Gipfelfels des Entenbühl

Höhe 901 m ü. NHN
Lage Landkreis Neustadt an der Waldnaab, Bayern, Deutschland
Gebirge Oberpfälzer Wald
Koordinaten 49° 45′ 28″ N, 12° 23′ 53″ OKoordinaten: 49° 45′ 28″ N, 12° 23′ 53″ O
Entenbühl (Bayern)
Entenbühl
Gestein Gneis
Besonderheiten höchste Erhebung des Landkreises Neustadt an der Waldnaab

Inhaltsverzeichnis

Geographische LageBearbeiten

Er befindet sich nordöstlich der Gemeinde Flossenbürg im bayerischen Landkreis Neustadt an der Waldnaab, weniger als einen Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt. Südlich erhebt sich in Tschechien der Havran (894 m).

Der Entenbühl ist nach dem 938 m[2] hohen Kreuzfelsen (Gibacht) die zweithöchste Erhebung im deutschen Teil des Oberpfälzer Waldes. Auf tschechischer Seite erreichen der Čerchov (Schwarzkopf) und der Dyleň (Tillenberg) größere Höhen. Außerdem ist der Entenbühl die höchste Erhebung des Landkreises Neustadt an der Waldnaab. Im Landkreis Tirschenreuth, auf dessen Grenze der Entenbühl liegt, gibt es mit der Platte (946 m) einen höheren Berg, der jedoch im südlichen Fichtelgebirge / Steinwald liegt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Unterhalb des Gipfels befinden sich die Hubertuskapelle, ein im Jahr 1938 errichteter und 1998 vom Oberpfälzer Waldverein zur Kapelle umgestalteter Kriegsbunker, sowie ein im Jahr 2000 errichtetes hölzernes Gipfelkreuz.

Um den Berg erstreckt sich auf deutscher Seite das Loipennetz des Ski-Langlaufzentrums Silberhütte.

Der Gipfelbereich ist zudem Standort eines Trigonometrischen Punktes.

BilderBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ortskarte 1:10.000. In: BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung. Abgerufen am 21. März 2016.
  2. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)