Emilio Barbaroux

uruguayischer Politiker
Emilio Barbaroux

Emilio Barbaroux (* 1876 in Trinidad; † 26. Januar 1931[1] in Montevideo) war ein uruguayischer Politiker und Jurist.

LebenBearbeiten

Er begann seine politische Karriere als stellvertretender Abgeordneter für das Departamento Río Negro und hielt vom 2. März 1905 bis zum 17. Dezember 1907 ein Mandat in der Cámara de Representantes.[2] Später hatte Barbaroux, der der Partido Colorado angehörte, von 1916 bis 1922 die Position des Rektors der Universidad de la República inne.[3] Vom 17. Juni 1913 bis zum 13. Februar 1914 war er überdies Außenminister von Uruguay.[4][5][6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1]
  2. Liste der uruguayischen Parlamentarier von 1830 bis 2005 auf parlamento.gub.uy (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.parlamento.gub.uy (PDF; 7,8 MB)
  3. Kurzbiographie auf der Internetpräsenz der Universidad de la República@1@2Vorlage:Toter Link/www.universidadur.edu.uy (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (spanisch)
  4. Liste der Außenminister Uruguays seit 1828 (Memento vom 13. Februar 2008 im Internet Archive)
  5. Liste der Außenminister und ihrer Amtszeit@1@2Vorlage:Toter Link/www.fcs.edu.uy (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (Microsoft Excel; 39 kB) Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universidad de la República
  6. Liste der Außenminister auf der Internetpräsenz des uruguayischen Außenministeriums