Hauptmenü öffnen

Else Bechteler-Moses

deutsche Teppichkünstlerin

Else Bechteler-Moses (* 26. April 1933 in Berlin) ist eine deutsche Künstlerin (Teppichkunst).

LebenslaufBearbeiten

Else Bechteler Moses, Tochter von Theo Bechteler, lebte von 1945 bis 1952 in Immenstadt. Nach dem Besuch der Realschule Maria Stern absolvierte sie eine Lehre in der Handweberei Hense in Thalkirchdorf und studierte weiter an der Meisterschule für Kunsthandwerk in Berlin.
Ab 1958 war sie Meisterschülerin an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Franz Nagel.
Else Bechteler-Moses war mit dem Photographen Stefan Moses verheiratet und lebt als Kunstmalerin und Teppichkünstlerin in München.

StilBearbeiten

Bechteler-Moses ist Teppichkünstlerin der Stilrichtung Informel. Sie gehörte in den 1970er-Jahren zu den ersten Künstlern, die sich von der Wand lösten und ihre transparenten Gewebe frei in den Raum hängten (Leonie von Wilckens).

Werke (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

QuelleBearbeiten