Elisabeth Wangelin-Buschmann

1941-; BER: Kirchenmusikerin; Organistin; Dozentin

Elisabeth Wangelin-Buschmann (* 1941 in Koblenz) ist eine deutsche Organistin.

LebenBearbeiten

Elisabeth Wangelin-Buschmann wurde in Koblenz als Tochter des Kirchenmusikers Josef Buschmann geboren und erhielt von ihrem Vater den ersten Musikunterricht. 1961 begann sie mit dem Studium der Orgel bei Hans Klotz in Köln. Von 1962 bis 1963 nahm sie Unterricht bei Marcel Dupré in Paris. Nach der Künstlerischen Reifeprüfung und dem Konzertexamen 1965 war sie von 1966 bis 1999 Dozentin für Orgel und Klavier am Konservatorium der Stadt Köln tätig. Konzertreisen führten sie ins In- und Ausland.[1][2]

TondokumenteBearbeiten

SchülerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografische Angaben nach: Rheinland-Pfälzische Personendatenbank.
  2. Booklet der CD: Französische Orgelmusik in der Abtei Marienstatt. ZENON 2002.
  3. kantoreiarchiv.imslp.eu; abgerufen am 7. März 2021.