Ekkehard Kreft

Hochschullehrer

Ekkehard Kreft (geboren 14. Juli 1939 in Sagan, Oberschlesien; gestorben 27. Dezember 2015 in Krefeld) war ein deutscher Musikpädagoge und Professor für Musikwissenschaft und Musikpädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.[1]

LebenBearbeiten

Ekkehard Kreft war nach Abschluss seines Musiklehrerstudiums 1964 zunächst als Musiklehrer im Schuldienst tätig. 1969 promovierte er an der Universität Münster über das Thema Die späten Quartette Beethovens – Substanz und Substanzverarbeitung. 1972 wechselte er als Akademischer Oberrat an die Pädagogische Hochschule Westfalen-Lippe. 1974 habilitierte er und erhielt 1979 eine außerplanmäßige Professur. 1980 wurde er zum ordentlichen Professor an die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) berufen. Über mehrere Jahre leitete er dort das Institut für Musikpädagogik und wirkte an der Einrichtung des musiktherapeutischen Diplomstudiengangs Musiktherapie mit.[2] 2004 schied er aus dem aktiven Dienst der Universität aus.

Neben Fragen der Harmonielehre galt sein Interesse vor allem dem Komponisten Edvard Grieg. Gemeinsam mit Joachim Dorfmüller gründete er 1995 die Edvard-Grieg-Forschungsstelle an der WWU, die nach seinem Ausscheiden aus der Münsteraner Universität an die Universität der Künste Berlin verlegt wurde.[3] 1996 wurde er zum Vizepräsidenten der deutschen Edvard-Grieg-Gesellschaft Vizepräsidenten gewählt. 1997 wurde er Mitglied der Norwegischen Akademie der Wissenschaften. Von 2007 bis 2012 war er Präsident der Internationalen Edvard-Grieg-Gesellschaft.[4]

Werke (Auswahl)Bearbeiten

  • Parallelakkordik. Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2005 ISBN 978-3-6315-4603-1
  • Harmonik im Umbruch: Akkordtypen und Formationen vom 18. bis in das 20. Jahrhundert (Beiträge zur Europäischen Musikgeschichte) Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2003 ISBN 978-3-6315-1703-1
  • Griegs Harmonik. Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2000 ISBN 978-3-6313-5995-2
  • Harmonische Prozesse im Wandel der Epochen (3 Bände). Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 1994–1999

LiteraturBearbeiten

  • Walter Lindenbaum, Hildegard Junker (Hg.): Musik ist ein Phänomen unseres Lebens – eine Schrift für Ekkehard Kreft. Junker Verlag 2004 ISBN 978-3-9376-2804-2

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Münstersche Zeitung vom 16. Januar 2016, abgerufen am 17. April 2019
  2. Nachruf Musiktherapie WWU Münster (Memento vom 25. März 2016 im Internet Archive), abgerufen am 22. Februar 2017
  3. Edvard Grieg Forschungsstelle an der UdK Berlin, abgerufen am 5. Oktober 2017
  4. Deutsche Edvard-Grieg-Gesellschaft, abgerufen am 8. April 2018