Hauptmenü öffnen
Familienwappen der Fürstenfamilie Drucki-Lubecki: Wappengemeinschaft Drucki

Drucki-Lubecki ist der Name eines polnischen Hochadelsgeschlechts litauisch-ruthenischer Herkunft. Die weibliche Form des Namens lautet im Polnischen Drucka-Lubecka.

GeschichteBearbeiten

Die Drucki-Lubeckis sind ein Fürstengeschlecht und eine Seitenlinie des Fürstenhauses Drucki, die der Rjurikiden-Dynastie entstammte. Das Fürstenhaus Drucki-Lubecki zählte zur Zeit des Großfürstentums Litauen und Polen-Litauens zum Magnatenstand, also dem polnisch-litauischen Hochadel.

Durch Erbteilungen spaltete sich die Hauptlinie Drucki in mehrere Nebenlinien auf, so die Häuser Drucki-Horski, Drucki-Tołoczyński, Drucki-Sokoliński, Drucki-Konopla, Drucki-Ozierecki, Drucki-Pryhabski, Drucki-Babiczew, Drucki-Putiatycz, Drucki-Krasny und die Drucki-Lubecki. Bis auf die Häuser Drucki-Lubecki und Drucki-Sokoliński sind alle Nebenlinien im Verlauf des 16., 17. und 18. Jahrhunderts im Mannesstamm ausgestorben.

Die Fürstenfamilie Drucki-Lubecki war durch die Häufung von Staatsämtern und Latifundien in Polen und Litauen äußerst einflussreich und vermögend, so gehörte ihnen zum Beispiel die Ortschaft Bałtów im heutigen Powiat Ostrowiecki.

Zurzeit leben die Nachkommen derer von Drucki-Lubecki in der Emigration.

PersonenBearbeiten

 
Franciszek Ksawery Drucki-Lubecki (1778–1846)

BesitzeBearbeiten