Hauptmenü öffnen

Als Druckbetankung wird der Transfer (Betankung) von Treibstoff, Kraftstoff oder anderen Flüssigkeiten bezeichnet, bei dem diese in einem geschlossenen System mit relativem Überdruck beaufschlagt in einen Tank transportiert wird. Hierbei sind deutlich höhere Durchflussraten als bei offenen Systemen – wie zum Beispiel an einer Tankstelle für Kfz – erzielbar. Die Betankungszeiten werden deutlich verkürzt.[1]

Druckbetankungen kommen unter anderem bei Flugzeugen (siehe Luftbetankung) und Gastanks zum Einsatz.

UmgangsspracheBearbeiten

In der Umgangssprache wird Druckbetankung auch in dem Sinne verwendet, viel Alkohol in möglichst kurzer Zeit zu trinken.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Brockhaus Enzyklopädie, 1997, Stichwort Druckbetankung
  2. Klaus-Peter Möller: Der wahre E: Ein Wörterbuch der DDR-Soldatensprache, 2. Auflage, 2000, ISBN 3931836223, Seite 72, online