Hauptmenü öffnen

DongHai 10 (DH-10) ist ein chinesischer Standard-Marschflugkörper, der etwa 2007 in Dienst gestellt wurde. Der Flugkörper der „zweiten Generation“ kann mit einem einzelnen konventionellen (HE) oder nuklearen Gefechtskopf ausgestattet werden und soll eine Reichweite von ca. 2.400 km haben. Er fliegt sein Ziel mit einer Kombination von Trägheitsnavigationssystem und Beidou (Satellitennavigation) an und folgt dabei sehr tief der Geländekontur. Die Treffergenauigkeit soll bei 10 m liegen.

DongHai 10
Allgemeine Angaben
Typ: Marschflugkörper
Heimische Bezeichnung: 东海
NATO-Bezeichnung: DH-10, DongHai 10
Herkunftsland: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Hersteller: Staatliche Rüstungsunternehmen
Entwicklung: 1990er Jahre
Indienststellung: 2007
Einsatzzeit: im Einsatz
Technische Daten
Länge: 7,20 m
Durchmesser: 500–750 mm
Gefechtsgewicht: 1.200–1.500 kg
Antrieb:
Erste Stufe:
Zweite Stufe:

Feststoffbooster
Turbofan
Geschwindigkeit: 200–250 m/s
Reichweite: 1.800–2.400 km
Ausstattung
Lenkung: Trägheitsnavigationsplattform, GPS
Zielortung: TERCOM
Gefechtskopf: 400 kg Splittergefechtskopf oder Nukleargefechtskopf
Zünder: programmierbarer Zünder
Waffenplattformen: LKW, Schiffe, Flugzeuge
Listen zum Thema

DH-10 sind bisher bei den Landstreitkräften und (luftgestützte Variante CJ-10 auf Xian H-6 Bomber) Luftstreitkräften eingeführt. Nun gibt es offenbar Hinweise, dass die DH-10 auch in einer Marineversion für den Einsatz von Überwasserschiffen geplant ist. Im Gegensatz zum US-Tomahawk soll aber – zumindest bei den bisherigen Varianten – kein Verschuss aus einem Standard-Senkrechtstartsystem möglich sein. Das bedeutet, dass DH-10 bei Einrüstung auf einem Kriegsschiff eigene Startkanister benötigt. Standardmäßig dürften dies acht Flugkörper sein. Dies begünstigt zum einen die Nachrüstung bereits in Dienst befindlicher Schiffe, würde bei diesen dann aber wahrscheinlich zu Lasten bereits vorhandener Seeziel-FK Starter gehen.

WeblinksBearbeiten