Hauptmenü öffnen
Dominique Caillat

Dominique Caillat (* in Washington, D.C.) ist eine Schweizer Autorin, die in Berlin wohnt. Sie arbeitet in den drei Sprachen Deutsch, Französisch und Englisch.

Inhaltsverzeichnis

Leben und ArbeitBearbeiten

Nach dem Jurastudium und den Staatsexamen in Genf und New York arbeitet sie als internationale Rechtsanwältin, wendet sich aber ab 1988 dem Theater und der Literatur zu.[1] 1993 gründet sie in Burg Namedy am Rhein die Kinder- und Jugendschauspielschule „Theater in der Vorburg“, und wird als Autorin und Regisseurin für das Ensemble tätig. Bis zum Projektabschluss 2000 entstehen sechs Produktionen, die auf Festivals im In- und Ausland eingeladen werden. Das Theaterstück Leb wohl, Schmetterling[2] über das Ghetto Theresienstadt wird 1998 mit dem Kinder- und Jugendkulturpreis von Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus im deutschen Bundestag aufgeführt.[3] Weitere Aufführungen folgen u. a. in Theresienstadt, Prag, Tel Aviv und Jerusalem.

Seit 2000 widmet sich Dominique Caillat der professionellen Bühne und der Literatur.[4] Sie setzt sich mit brisanten Fragen auseinander und betreibt dabei ausführliche Recherchen. Zu den bisherigen Themen gehören u. a. das Dritte Reich mit den beiden Theaterstücken Leb wohl, Schmetterling[2] und Wir gehören zusammen[5] und Prolog, Szene und Epilog zur Kinderoper Brundibár[6]. Ein weiterer Schwerpunkt ist der israelisch-palästinensische Konflikt, mit den Theaterstücken Kidnapping[7] und État de piège[8][9] oder dem Buch La Paix ou la mort[10][11]. Anlässlich des Darwin-Jahres 2009 beschäftigt sie sich intensiv[12] mit der Evolutionstheorie von Charles Darwin und den heutigen Herausforderungen der Bioethik[13][14]. Auf diese Weise entsteht das Bühnenstück "Darwins Beichte",[15][16] ein Auftragswerk der Schweizer Akademie der Naturwissenschaften. 2009 gewinnt Dominique Caillats Librettokonzept für ein Oratorium über den Kinderkreuzzug von 1212 einen Werkbeitrag der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.[17]

WerkeBearbeiten

Für das "Theater in der Vorburg"

  • Caspar Hauser[18] Kindertheaterstück (1993)
  • Les Misérables[19] Kindertheaterstück nach Victor Hugo (1994)
  • Ein Schloss erzählt[20] Kindertheaterstück (1995)
  • Brunos Traum[21] Kindertheaterstück (Festivalstern Jugendtheater Rheinland-Pfalz 1996)
  • Leb wohl, Schmetterling (Kultursommer Rheinland-Pfalz und Burgfestspiele Mayen 1998; Nine Gates International Festival of Jewish Culture Prague 2000[22])
  • Wir gehören zusammen[5] (Festivalstern Jugendtheater Rheinland-Pfalz und Burgfestspiele Mayen 1999)

Für die professionelle Bühne

  • Prolog, Szene und Epilog zu Brundibár[6] – (Wiener Kammeroper und ORF 1999)
  • Niemandsland[23], Theaterstück über Jugendgewalt (Koblenz, 2003)
  • Kidnapping[7]: über den israelisch-palästinensische Konflikt (Uraufführung im Staatstheater Mainz, danach bundesweite Tournee 2005)
  • État de piège[24]: gründlich verarbeitete Fassung von Kidnapping (Théâtre de Carouge, Genf 2007)
  • Darwins Beichte (Tournee durch die Deutschschweiz 2009[25][26])
  • La Confession de Darwin: (Tournee durch die Romandie 2009[25])
 
„Der ewige Soldat“ auf der Festung Ehrenbreitstein

Szenische Arbeit in Denkmälern Jährlich wieder aufgenommene Stücke:

  • Gladiator Valerius[27] (Amphitheater Trier 2000)
  • Der ewige Soldat[28], (Festung Ehrenbreitstein 2001)
  • Die Muse von Stolzenfels[29] (Schloss Stolzenfels 2003)
  • Der kunstsinnige König (Schloss-Villa Ludwigshöhe 2006[30])

Bücher

  • La Paix ou la mort – Dans les coulisses du drame israélo-palestinien[10] (Labor & Fides, Genf 2007)

Filme

  • Leb wohl, Schmetterling, Dokumentarfilm[1] von Olga Struškova (Jerusalem Film Festival, Tschechisches Fernsehen 1998)

AuszeichnungenBearbeiten

  • 1998: Kinder- und Jugendkulturpreis von Rheinland-Pfalz für Leb wohl, Schmetterling
  • 1999: „Forum Artis plaudit“ Preis des Kreises Mayen-Koblenz für das Theaterstück Wir gehören zusammen
  • 2009: Werkbeitrag der Stiftung Pro Helvetia für The Children’s Passion, Oratorium-Libretto

QuellenBearbeiten

  1. a b Biographie von Dominique Caillat (Selbstdarstellung)
  2. a b Dominique Caillat: Leb wohl, Schmetterling - Kurzbeschreibung des Stücks
  3. Leb wohl, Schmetterling am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, Ansprache Antje Vollmer
  4. Kurzbiographie von Dominique Caillat@1@2Vorlage:Toter Link/unterwegs.imprimerie-basel.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (Imprimerie Basel)
  5. a b Dominique Caillat: Wir gehören zusammen - Kurzbeschreibung des Stücks
  6. a b Dominique Caillat: Prolog, Szene und Epilog zu Brundibár - Kurzbeschreibung des Stücks
  7. a b Dominique Caillat: Kidnapping - Kurzbeschreibung des Stücks
  8. Dominique Caillat: État de piège - Kurzbeschreibung des Stücks
  9. Ankündigung des Theaterstücks État de piège@1@2Vorlage:Toter Link/www.scenesmagazine.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. - Interview (franz.) mit Dominique Caillat - Scenes Magazine November 2007
  10. a b Dominique Caillat: La Paix ou la mort - Kurzbeschreibung des Buchs
  11. Dominique Caillat: La Paix ou la mort - Les Editions Labor et Fides (französisch)
  12. Einführung der Autorin zu Darwins Beichte - (letzter Abschnitt)
  13. Michele Faller (Dramaturgie): "Das Stück hat mich verändert" - Ein Gespräch mit der Autorin Dominique Caillat, Darwins Beichte (PDF; 1,7 MB) - Programmheft, Seite 8
  14. Michele Faller: "Chimäre - Mischwesen und Trugbild", Darwins Beichte (PDF; 1,7 MB) - Programmheft, Seite 15
  15. Dominique Caillat: Darwins Beichte - Kurzbeschreibung des Stücks (Autorin)
  16. Darwins Beichte@1@2Vorlage:Toter Link/unterwegs.imprimerie-basel.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. - Kurzbeschreibung des Stücks (Imprimerie Basel)
  17. Medienmitteilung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia: Werkbeiträge für 30 Schweizer Autoren und Autorinnen (Memento des Originals vom 15. Januar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.prohelvetia.ch - (7. Mai 2009)
  18. Dominique Caillat: Caspar Hauser, Kurzbeschreibung des Kindertheaterstücks
  19. Dominique Caillat: Les Misérables, Kurzbeschreibung des Kindertheaterstück
  20. Dominique Caillat: Ein Schloss erzählt, Kurzbeschreibung des Kindertheaterstücks
  21. Dominique Caillat: Brunos Traum, Kurzbeschreibung des Kindertheaterstücks
  22. Leb wohl, Schmetterling in Prag
  23. Dominique Caillat: Niemandsland, Kurzbeschreibung des Theaterstücks
  24. Dominique Caillat: État de piège - quand deux peuples veulent la paix et leurs dirigeants la guerre, 2007
  25. a b Darwins Beichte / La Confession de Darwin - Aufführungen deutsch / französisch
  26. Darwin Theater 2009 (mp3 7MB): DSR 2, „Bühne frei“ Sendung vom 6. November 2009
  27. Dominique Caillat: Gladiator Valerius - Schauspielführung
  28. Dominique Caillat: Der ewige Soldat - Schauspielführung
  29. Dominique Caillat: Die Muse von Stolzenfels - Schauspielführung
  30. Dominique Caillat: Der kunstsinnige König@1@2Vorlage:Toter Link/www.burgen-rlp.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. - Schauspielführung

WeblinksBearbeiten