Diskussion:Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachsen

Letzter Kommentar: vor 9 Monaten von TUBS in Abschnitt Harburg?

"Althannoversche Landschaften"

Bearbeiten

Landschaften gibt es allerdings auch in ehemals hannoverschen Gebieten. Diese bestehen bereits seit kurhannoverschen Zeiten. Heute sind diese althannoverschen Landschaften Mitglieder der Landschaftsverbände. Auf dem Gebiet der Region Hannover existiert kein Landschaftsverband. Die Kulturförderung wird durch die auf Landkreisebene stehende Region Hannover wahrgenommen. Die althannoverschen Landschaften sind aus den Ständevertretungen der ehemaligen Fürstentümer (Landstände) hervorgegangen:

Ich halte die Formulierung hier für missverständlich. Die Landschaften sind kein Produkt kurhannoverscher Zeit, sondern haben sich bereits wesentlich früher aus den Ständevertretungen herausgebildet und behielten ihre rechtliche Eigenständigkeit auch zu Zeiten Kurhannovers. Tönjes 09:22, 27. Jan. 2013 (CET)Beantworten

OK. Mir ging es eher darum, klarzustellen, dass die (historischen) Landschaften 1. v.a. auf dem Gebiet des früheren Königreichs Hannover bestehen (und dort in Verbindung mit den Landschaftsverbänden stehen) und 2. keine Gründung beispielsweise aus der Zeit des Deutschen Reiches oder der Nachkriegszeit sind. Außerdem war der Text vorher einfach zu kompliziert, so dass ich versucht habe, ihn zu sortieren. --Hotti4 (Diskussion) 10:37, 27. Jan. 2013 (CET)Beantworten

Harburg?

Bearbeiten

Die beiden Karten zeigen Harburg, also einen Teil des Bundeslandes Hamburg, als Teil niedersächsischer Landschaftsverbände - ist das korrekt??

Kartenersteller hier. Kein Verwaltungsexperte. Kein Jurist. Ja, das ist korrekt. Die Lage ist aber äußerst verworren. Historisch zählte Harburg zu einer der Landschaften. Richtigerweise ist Harburg daher als Teil der historischen Landschaften eingezeichnet. Die zweite Karte aber zeigt beides: die historischen und modernen Landschaften. Dem Bilduntertitel (aber im Grunde auch der Karte) kann entnommen werden dass Gebiete außerhalb des heutigen Niedersachsens zwar Teil der historischen Landschaften sein können, aber eben nicht mehr Teil der modernen niedersächsischen Landschaften (Landschaftsverbände) in dem Sinne sind, dass sie für das Land Niedersachsen Aufgaben auf ihrem Gebiet übernehmen. Gebiet in dem Sinne, dass diese Einrichtugnen eben gerade nicht Landesmittelbehörden oder sowas sind, die als eine Gebietskörperschaft ein Zuständigkeitsgebiet hätten. Vielmehr fehlt häufig eine anhand modernerr Verwaltungsgrenzen klar abgrenzbare Gebietszuständigkeit und - wenn ich das richtig sehe - sind manche Gebiete Niedersacshsens sogar Teil zweier - zumindest historischer - Landschaften. Das "Problem" betrifft neben Harburg z.B. auch ehemals braunschweigische Gebiete in heute ostdeutschen Ländern oder auch Wesermünde (das heute Bremerhaven genannt wird und bekanntermaßen nicht mehr zu Niedersachsen zählt). Harburg wurde auch irgendwann mal Teil Hamburgs. Fun-Fact: Harburg (also Hamburg-Harburg) blieb glaub ich sogar als hamburgischer Stadtteil daraufhin noch einige Zeit Sitz der Landkreisverwaltung des entsprechenden niedersächsischen Kreises. --TUBS  12:54, 30. Sep. 2023 (CEST)Beantworten