Diskussion:Erik Jayme

Letzter Kommentar: vor 5 Jahren von Schuetz13 in Abschnitt Zu den "Einzelnachweisen"

Sprachkenntnisse Bearbeiten

Als Beleg dafür, dass Jayme "fließend" Englisch, Italienisch, Französisch etc. spricht, seinen - von ihm selbst erstellten - Lebenslauf zu benennen ist etwas fragwürdig. Im übrigen ist eine solche Eintragung für ein Lexikon unpassend. (nicht signierter Beitrag von Marchmain (Diskussion | Beiträge) 18:01, 1. Dez. 2016 (CET))Beantworten

Zu den "Einzelnachweisen" Bearbeiten

Die Einzelnachweise sind als Weblinks ausgeführt. Der Link zum Lebenslauf ist o.k. Der Link zum Kunstverlag Fink führt dagegen nicht zu einer Seite, die zum Beleg für die Tätigkeit als Kunstsammler dienen kann, man landet nur auf der Homepage des Kunstverlages. Der dritte Einzelnachweis führt zwar auf die Website des Mannheimer Morgen ("morgenweb") unter dem angegebenen Datum, jedoch ist diese nicht für jeden Lesbar. Ich bekomme da lediglich angezeigt, dass ich meinen Werbeblocker abschalten soll, was in Bezug auf den Mannheimer Morgen offenbar nicht möglich ist. Schon aus diesem Grund sind Links zum "morgenweb" meines Erachtens grundsätzlich nicht als Nachweise für irgendwas geeignet. Kann es sein, dass der Artikel auch in der Druckausgabe erschienen ist? (Dafür renn ich jetzt nicht in die Archive).

Ein ausführlicher Artikel zu einer Ausstellung zu Wilhelm Trübner (den Jayme sammelt) in der Universitätsbibliothek vom 21. Dezember 2017 bis 11. März 2018 von Ingeborg Salomon in der Rhein-Neckar-Zeitung vom 9. November 2017 (Feuilleton) befasst sich auch mit Erik Jayme, der bei der Eröffnung der Ausstellung eine Einführung gab. --Schuetz13 (Diskussion) 19:55, 7. Nov. 2018 (CET)Beantworten