Hauptmenü öffnen

Die Rache der Toten

Film von Richard Oswald (1916)

Die Rache der Toten ist ein deutsches Stummfilmdrama aus dem Jahr 1916 von Richard Oswald.

Filmdaten
OriginaltitelDie Rache der Toten
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1916
Längeca. 71 Minuten
Stab
RegieRichard Oswald
DrehbuchRichard Oswald
ProduktionRichard Oswald
KameraMax Faßbender
Besetzung

HandlungBearbeiten

Der Dorfschulze Horvath bringt eines Tages einen zerlumpten, heruntergekommenen Mann zu sich nach Haus. Er heißt Ferencz, und damit er eine Zukunft hat, stellt ihn der Bürgermeister als seinen Schreiber ein. Kaum angekommen, beginnt Ferencz mit Czenczi, der Tochter seines Gönners und Förderers anzubandeln, und das obwohl diese bereits verlobt ist. Schließlich gibt die junge Frau seinem Werben nach.

Als Horvath davon erfährt, ist er äußerst erbost und will Ferencz, den Undankbaren, aus seinem Haus wieder hinauswerfen. Doch Czenczi, die mit Ferencz am nächsten Tag fortgehen will, kommt ihm zuvor und versteckt ihren neuen Liebhaber im Kellerraum, wo sie Ferencz vorsichtshalber einschließt. Dann aber erkrankt sie schwer und muss sechs Wochen lang, in denen sie ihr Bewusstsein verliert, das Bett hüten. In der Zwischenzeit verhungert Ferencz. Später stellt sich heraus, dass er ein Mörder war.

ProduktionsnotizenBearbeiten

Der vieraktige Film nach einem Roman von Friedrich Halm passierte im August 1916 die Filmzensur und erlebte am 1. September 1916[1] seine Uraufführung. In Österreich-Ungarn lief Die Rache der Toten am 9. Februar 1917 an.

Ernst Deutsch gab in diesem Film vermutlich seinen Einstand vor der Kamera. Die Bauten schuf Manfred Noa.

KritikBearbeiten

Paimann’s Filmlisten resümierte: „Stoff, Spiel und Photos sehr gut.“[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The German Early Cinema benennt den 24. November 1916
  2. Die Rache der Toten in Paimann’s Filmlisten (Memento des Originals vom 13. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/old.filmarchiv.at

WeblinksBearbeiten