Hauptmenü öffnen

Die Hochzeit des Figaro (1976)

Die Hochzeit des Figaro ist eine Theateraufzeichnung des Fernsehens der DDR von Walter Felsensteins Inszenierung der gleichnamigen Oper in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart an der Komischen Oper Berlin.

Filmdaten
OriginaltitelDie Hochzeit des Figaro
Produktionsland DDR
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr1976
Länge166 Minuten
Stab
RegieWalter Felsenstein (Theater)
Georg Mielke (Film)
ProduktionFernsehen der DDR
MusikWolfgang Amadeus Mozart
KameraHans Krenitz
Hans Mortan
Achim Kilbert
Karsten Körner
Wolfram Beyer
SchnittRolf Wellingerhoff
Besetzung

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Da es sich hierbei um eine Bühneninszenierung handelt, siehe: Le nozze di Figaro

ProduktionBearbeiten

Die Bearbeitung von Walter Felsenstein basiert auf dem von Lorenzo Da Ponte geschaffenen Libretto. Die Inszenierung hatte ihre Premiere am 26. Februar 1975 an der Komischen Oper Berlin und war die letzte Inszenierung Walter Felsensteins. Das Orchester der Komischen Oper Berlins stand unter der Leitung von Geza Oberfrank und Gerhard Wüstner leitete die Chorsolisten der Komischen Oper. Die Einstudierung der Mitglieder des Tanztheaterensembles der Komischen Oper übernahmen Tom Schilling und Klaus Kretzschmann. Die Kostüme entwarf Eleonore Kleiber und das Bühnenbild schuf Reinhart Zimmermann.

Die Erstsendung im Fernsehen erfolgte am 28. November 1976 im 1. Programm des Fernsehens der DDR[1].

Eine restaurierte Fassung aus dem Jahr 2009 ist als DVD erhältlich.

KritikBearbeiten

Hans Jürgen Schaefer stellte zur Theaterpremiere im Neuen Deutschland[2] fest:

„… daß es Felsenstein gelingt, den durchaus verwickelten Ablauf der turbulenten Ereignisse szenisch außerordentlich deutlich werden zu lassen. Da klingt kein Ton, kein Wort, deren Sinn sich nicht szenisch umsetzte und mitteilte.“

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Berliner Zeitung vom 27. November 1976, S. 7
  2. Neues Deutschland vom 5. März 1975, S. 4