Dichagyris flavina

Art der Gattung Dichagyris
Dichagyris flavina
Dichagyris flavina pretiosa

Dichagyris flavina pretiosa

Systematik
Familie: Eulenfalter (Noctuidae)
Unterfamilie: Noctuinae
Tribus: Noctuini
Untertribus: Agrotina
Gattung: Dichagyris
Art: Dichagyris flavina
Wissenschaftlicher Name
Dichagyris flavina
(Herrich-Schäffer, 1852)

Dichagyris flavina (Syn.: Yigoga flavina) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae).

MerkmaleBearbeiten

FalterBearbeiten

Die Flügelspannweite der Falter beträgt 35 bis 44 Millimeter.[1] Die Färbung der Vorderflügel der in der Türkei vorkommenden Nominatform Dichagyris flavina flavina variiert in verschiedenen, meist hellen Gelbtönen. Für die südosteuropäische Unterart Dichagyris flavina pretiosa ist ein rötlichbraunes Saumfeld mit ebenso gefärbten Fransen charakteristisch. Nieren-, Ring- und Zapfenmakel sind meist undeutlich oder fehlen ebenso wie auch die äußere Querlinie. Die zeichnungslosen Hinterflügel haben eine ähnlich gelbe Farbe wie die Vorderflügel.

Ähnliche ArtenBearbeiten

Ebenfalls mit einer gelben Grundfarbe ausgestattet sind die Arten Dichagyris serraticornis und Dichagyris lutescens. Beide unterscheiden sich von flavina durch eine dunklere Tönung sowie deutlich hervorgehobene Makel.

Geographische Verbreitung und LebensraumBearbeiten

Die Art kommt in Bulgarien, Rumänien, Mazedonien, Griechenland, der Türkei, Südrussland, Armenien, Syrien, dem Libanon, Israel, Jordanien sowie dem Iran und dem Irak vor.[1] Im Gebirge steigt sie bis auf etwa 2000 Meter Höhe. Bevorzugter Lebensraum sind offene, steppenartige Gebiete sowie Flächen mit karger Vegetation.

LebensweiseBearbeiten

Die nachtaktiven Falter fliegen von Juni bis Juli in einer Generation. Sie können von künstliche Lichtquellen sowie durch den Köder angelockt werden.[1] Einzelheiten zu den ersten Raupenstadien sind weitgehend unbekannt.

SystematikBearbeiten

Fibiger unterscheidet zwei Unterarten:

  • Dichagyris flavina flavina (Herrich-Schäffer, 1852), im größten Teil des Verbreitungsgebietes
  • Dichagyris flavina pretiosa (Caradja, 1931), Typlokalität: Rumänien

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Fibiger (1990: S. 128/9)

LiteraturBearbeiten

  • Michael Fibiger: Noctuinae I. In: W. G. Tremewan (Hrsg.): Noctuidae Europaeae. 1. Auflage. Band 1. Entomological Press, Sorø 1990, ISBN 87-89430-01-8 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Dichagyris flavina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien