DialogForum Sicherheitspolitik

Das Dialogforum Sicherheitspolitik (DFS) ist ein politisches Veranstaltungsformat. Es wurde von Eberhard Grein im Jahr 2012 unter der Förderung des Landesverbands Bayern der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. gegründet.

DialogForum Sicherheitspolitik
(DFS)
Gründung 2012
Gründer Eberhard Grein
Sitz München
Motto Sicherheitspolitik im Dialog
Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Sicherheits- und Verteidigungspolitik, politische Bildung
Methode Expertenvorträge, Podiumsdiskussionen, Interviews
Website www.dialogforumsicherheitspolitik.de

Aufgaben und ZieleBearbeiten

Das DialogForum Sicherheitspolitik hat es sich zum Ziel gesetzt, einen überparteilichen gesellschaftlichen Dialog über die zukünftige Gestaltung von Sicherheitspolitik in Deutschland zu initiieren. Zur Teilnahme sind Teilhaber aus der Legislative, der Exekutive aber auch der Wirtschaft und Medien, ebenso wie an Sicherheitspolitik interessierte Bürger eingeladen.

Dazu werden regelmäßig überregionale Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen, Tagungen, Experteninterviews und Zeitzeugengespräche durchgeführt.

VeranstaltungshistorieBearbeiten

Jahr Format Thema
2012 Auftaktveranstaltung München Europa und NATO
2013 Dialogforum München Quo vadis Rüstungsindustrie – Wege und Ziele einer Rüstungspolitik in Europa
2014 Regionalkonferenz Bayreuth Sicherheitspolitik im vernetzten Ansatz
Dialogforum München Heimatschutz und Reserve
2015 Regionalkonferenz Amberg Zeitenwende – Von der Weltordnung zur Weltunordnung?
Konferenz München Terrorismus
2016 Zeitzeugengespräch München Interview mit Michael Stürmer
Sicherheitstagung Nürnberg
Regionalkonferenz Nürnberg Islamismus-Radikalismus-Terrorismus
Dialogforum München OSZE-Vorsitz Deutschland

WissenschaftspreisBearbeiten

Der „Aquila ascendens“ ist ein Nachwuchspreis für Sicherheitspolitik des Dialogforums Sicherheitspolitik in Kooperation mit dem „Sicherheitspolitischen Arbeitskreis der Universität der Bundeswehr München“. Prämiert werden Masterarbeiten und Dissertationen zum Bereich der Sicherheitspolitik. Ziel des Preises ist es, die akademische Auseinandersetzung mit dem Thema zu fördern und einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Darüber hinaus sollen Anreize für Jungakademiker geschaffen werden, in dem Bereich zu forschen. Über die Prämierung der Arbeiten entscheidet ein Beirat, unterstützt von einem wissenschaftlichen Gremium, der sich aus Vertretern von Wissenschaft, Stiftungen, Kirche, Militär, Wirtschaft und Medien zusammensetzt.

Die Schirmherrschaft hat 2016 der Politiker und Mitglied des Bundestages Ralf Brauksiepe übernommen.

KooperationspartnerBearbeiten

Die Kooperationspartner des DialogForum Sicherheitspolitik sind: Akademie Frankenwarte Würzburg – Gesellschaft für Politische Bildung, Arbeitsgemeinschaft der Reservisten-, Soldaten- und Traditionsverbände in Bayern, Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen, Clausewitz Gesellschaft Regionalkreis Bayern, CSU – Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik, Deutsche Atlantische Gesellschaft, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Deutscher BundeswehrVerband Süddeutschland, FDP Bayern – Landesfachausschuss Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik, Friedrich Naumann Stiftung, Gesellschaft für Sicherheitspolitik, Hanns Seidel Stiftung, Thomas-Dehler-Stiftung

Ähnliche InstitutionenBearbeiten

WeblinksBearbeiten